ETF und Sparpläne

#1 von bpmeister , 18.06.2020 16:15

Lange Zeit hab ich ETF immer links liegen gelassen. Nun aber habe seit einigen Monaten 2 ETF auf S&P 500 und auf World High Yield.
Nun habe ich noch einen Teil der Sparplansumme offen und habe mir in dem ganzen Wust der ETF 3 rausgesucht, die für mich Zukunftsthemen sind.
Der untere Fonds soll als VL Sparplan für meine Frau herhalten.
Wie gesagt, beschäftigt hab ich mich wenig damit. Bitte um ehrliche Meinungen, was z.B. die Qualität der ETF betrifft.


ISIN Wertpapiername
IE00BYZK4552 iShares Automation & Robotics UCITS ETF USD (Acc)
IE00BG0J4C88 iShares Digital Security UCITS ETF USD (Acc) Share Class
IE00BYZK4883 iShares Digitalisation UCITS ETF USD (Acc)


bpmeister  
bpmeister
Beiträge: 202
Registriert am: 21.03.2020


RE: ETF und Sparpläne

#2 von Chris K. , 18.06.2020 16:20

Naja eigentlich willst du einen ETF um breit zu streuen. Sowohl Branchen als auch geographisch.

Wenn du jetzt einen Branchen-ETF holst fällt Ersteres weg.
Wenn du Pech hast liegen auch alle Firmen in Nordamerika und auch die geographische Streuung ist futsch.

Man kann den trotzdem nehmen, wenn man denkt dass die Branche es wert ist, so ist es nicht. Aber man könnte da auch weiter recherchieren und sich nur den Marktführer ins Depot holen, das kommt von der Performance wahrscheinlich aufs gleiche raus.


 
Chris K.
Beiträge: 385
Registriert am: 17.04.2020


RE: ETF und Sparpläne

#3 von bpmeister , 18.06.2020 16:38

Nein, breit streuen will ich nur die jeweilig Branche. Ich will speziell in Zukunftsthemen investieren. Und Einzelaktien sind mir da zu riskant.


bpmeister  
bpmeister
Beiträge: 202
Registriert am: 21.03.2020


RE: ETF und Sparpläne

#4 von Chris K. , 18.06.2020 17:29

Zitat von bpmeister im Beitrag #3
Nein, breit streuen will ich nur die jeweilig Branche. Ich will speziell in Zukunftsthemen investieren. Und Einzelaktien sind mir da zu riskant.

Bei so Branchen ETF kann es sein dass der nur aus 10 Werten besteht und der größte Wert eine Gewichtung von 25% hat.

Also da pick ich mir lieber die 5 raus denen ich über den Weg traue und gewichte die gleich.

Aber ja, dein Anliegen ist legitim wenn du weißt was du da einkaufst.


 
Chris K.
Beiträge: 385
Registriert am: 17.04.2020


RE: ETF und Sparpläne

#5 von Esquilax , 18.06.2020 17:53

Also die Toppositionen im High Yield (Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF) sind:

Positionen (Top 10) Johnson & Johnson 2,2%
Nestle SA 1,7 JPMorgan Chase & Co. 1,7 Procter & Gamble Co. 1,6 Roche Holding AG 1,4 Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. 1,4 Verizon Communications Inc. 1,3
AT&T Inc. 1,2 Samsung Electronics Co. Ltd. 1,2 Pfizer Inc. 1,2

Die Werte sind teilweise auch im S&P 500. Vielleicht sogar auch in dem 3. ETF ?

Da hast Du schon mal ziemlich viel Überschneidung, was gar keinen Sinn macht.

Gerd Kommers "Souverän Investieren" (Buch) sagt Dir alles, was Du über ETFs wissen musst. Ich würde diese Zusammensetzung nochmal überdenken...
Bei JustETF kannst Du in jeden Factsheet aller ETFs genau nachsehen. Außerdem gibt es dort eine Reihe Musterpotfolios usw. Da musst Du mal nachschauen!


Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020


RE: ETF und Sparpläne

#6 von bpmeister , 18.06.2020 18:14

Da hast du natürlich recht. Der Grund für die 3 Sparpläne war folgender:
Neues Depot bei der Commerzbank eröffnet. Grund war aber ein kostenloses Girokonto, damit man Bargeld einzahlen kann.
Jedenfalls wurden die 3 Fonds als Sparplan ohne jegliche Kosten für 3 Jahre angeboten. Zusätzlich sind diese auch noch ausschüttend, was auch ein guter Grund für mich war. Aber ja, ein Klumpenrisiko ist nicht von der Hand zu weisen.


bpmeister  
bpmeister
Beiträge: 202
Registriert am: 21.03.2020


RE: ETF und Sparpläne

#7 von Esquilax , 18.06.2020 19:44

Auch wenn die Sparpläne 3 Jahre kostenlos sind, bei 0,29 % oder 0,15 % zahlst Du dann trotzdem irgendwie 2 x Gebühren... Total Expanse Ratio (TER) gibt es ja auch noch.
Ist zwar auch ein bisschen Erbsenzählerei, aber der Gedanke würde mich schon ein bisschen wurmen.

Branchen oder auch Faktoren ETFs finde ich interessant, aber man sollte diese letztlich immer einem Weltindex gegenüberstellen... Jedenfalls aber schaffen die Top-Werte aus solchen Branchen-Indizes es früher oder später sowieso in die klassischen ETF eines MSCI World oder eine ACWI, oder sind sowieso schon drin.

Bei den ganzen neu aufgelegten und erdachten ETFs fehlt mir insgesamt irgendwie die wissenschaftlich erwiesene Stärke einer MSCI-World-Abbildung. Denn dabei ist die Rendite aus den letzten 120 Jahren wohl bekannt... Bei allen anderen eher nicht...

Letztlich eben eine Sektor-Wette. Kann erfolgreich sein, kann aber auch nicht...


Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020


RE: ETF und Sparpläne

#8 von Alf , 19.06.2020 06:52

Moin bpmeister,
ich habe nur den Digitalisation ETF mit einer ganz kleinen Position im Depot, den ich in der Krise gekauft habe. Der ist seitdem 38 % gestiegen. Mein am besten laufender ETF. TER ist aber auch bei 0,40.

Nur ausschüttend sollte keiner von Deinen 3en sein, da sie alle das ACC in Klammern haben, was für accumulierend/aufladend sprich thesaurierend steht.

SG Alf



Alf  
Alf
Beiträge: 87
Registriert am: 03.05.2020

zuletzt bearbeitet 19.06.2020 | Top

RE: ETF und Sparpläne

#9 von Esquilax , 10.05.2022 09:20

Ich habe tatsächlich überlegt meinen Emerging Markets ETF-Sparplan zu beenden. Am Ende jedoch habe ich beschlossen diesen weiter laufen zu lassen. Auch wenn die Entwicklung der letzten Jahre eher bescheiden gewesen ist, aber der Sinn und Zweck einer ETF-Anlage respektive eines ETF-Portfolios sollte dem Grunde nach langfristig sein.

Dazu empfehle ich den Podcast "El-Dinero" - Das ist der neue vom Finanzrocker und dem Finanzwesir.
Folge 14: Schwellenländer - mehr Risiko als Rendite?
https://podcasts.google.com/feed/aHR0cHM...QAAAAAQAQ&hl=de

Die erste halbe Stunde ist eher langweilig, weil sie viel Informationen für Anfänger bereit hält. Aber ab ca. dann finde ich bringt Albert die Dinge um den EM-ETF auf den Punkt.


Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020


RE: ETF und Sparpläne

#10 von Chris K. , 10.05.2022 14:20

Naja, im EM ETF sind 30% China-Werte.
Da es dort keine Rechtssicherheit gibt, kann es sein dass Xi morgen entscheidet, dass die Unternehmen verstaatlicht werden - und man kann nix dagegen tun.

15% sind Taiwan-Werte, wo China nur darauf wartet die anzugreifen (analog RU - Ukraine).

5% ist Saudi Arabien, ähnliche Problematik wie China.

Weitere 5% ist Brasilien. Die sind zwar eine Demokratie, aber ein Blick auf den Kurs des Reais sagt mir, da kann nichts bei rumkommen.

Bin also tatsächlich froh drum keinen EM ETF zu besparen. Die Risiken überwiegen für mich.


 
Chris K.
Beiträge: 385
Registriert am: 17.04.2020


RE: ETF und Sparpläne

#11 von blindes Huhn , 10.05.2022 20:08

Der China Chef soll anscheinend nicht mehr so sicher wieder gewählt werden
China traut sich nach der Reaktion des Westen sicher nicht Taiwan anzugreifen
Saudi treibt Wasserstoff weiter und wird somit nicht stärker zum Energie liefert...
Meine Einschätzung.....


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 276
Registriert am: 28.12.2021


RE: ETF und Sparpläne

#12 von Esquilax , 11.05.2022 07:45

Gute Argumente. Indien, Indonesien usw. befinden sich aber auch noch drin...
Einen Fuß in dieser Tür zu haben wird vermutlich langfristig nicht schaden.

Bei mir ist die Gewichtung der EM mittlerweile aber auch deutlich unter den klassischen 25% im ETF-Portfolio.


Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020


   

Lesenswerte Artikel
GTAA Strategie nach Faber

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz