RE: Nachkaufen für Dummies

#16 von Ddorfer ( gelöscht ) , 10.03.2021 09:04

Moin Rheinnachbar :-)

Ich finde es prima, dass du da ne argumentativ gut dargelegte Strategie offenbarst!
Ebenfalls klasse, dass da endlich mal einer nachkauft, wo er es für richtig hält und nicht immer absichtlich Aktien kauft, von denen er nichts hält.

Jetzt achte ich einfach drauf, auch ca. 30 Werte im Depot zu haben und setze deine Tipps in die Praxis um.

Besten Dank!


Ddorfer

RE: Nachkaufen für Dummies

#17 von werner , 10.03.2021 11:37

Moin Dorfer,

ich finde es prima, dass du da ne gut dargelegte Umgangsweise bei Antworten offenbarst!
Ebenfalls klasse, dass da endlich mal einer mitteilt, wenn er einen Beitrag für ernst zu nehmend und respektverdienend oder nicht hält.

Jetzt achte ich einfach darauf, auch entsprechendes zu spiegeln und setze dies in die Praxis um.

Besten Dank!


werner  
werner
Beiträge: 5
Registriert am: 27.09.2020


RE: Nachkaufen für Dummies

#18 von Ddorfer ( gelöscht ) , 10.03.2021 11:42

Moin wrner,

bei manchen fängt der bei anderen eingeforderte Respekt damit an, den Namen bei der Anrede korrekt zu benennen.
Bei anderen halt nicht.

Ist halt wie im richtigen Leben: Es gibt nur 3 Arten von Menschen.
Die einen können zählen, die anderen nicht.


Ddorfer

RE: Nachkaufen für Dummies

#19 von werner , 10.03.2021 13:41

Hallo Dorfer,

bei der Anrede habe ich mir erlaubt, so zu verkürzen, wie du bei "bpmeister". Schau mal nach, wirst du schon finden.


werner  
werner
Beiträge: 5
Registriert am: 27.09.2020


RE: Nachkaufen für Dummies

#20 von Unruheständler , 10.03.2021 13:58

Touché...

Wieso gibt es hier eigentlich kein *thumbs up*



Unruheständler  
Unruheständler
Beiträge: 21
Registriert am: 12.10.2020


RE: Nachkaufen für Dummies

#21 von Ddorfer ( gelöscht ) , 10.03.2021 14:20

Mahlzeit,

und ich sag noch... Zählen ist nicht jedermanns Sache :-(

Zwischen bpmeister und Meister besteht ne Differenz von 2 Buchstaben. Hörst, wrner: ZWEI.
Bis du die zwischen Ddorfer und Dorfer ermittelt hast bin ich einfach still.

Danach erkläre ich dir dann, dass bei Dorfer und wrner jeweils der 2te Buchstabe fehlt.

Mal schauen, ob/was Warren und der Meister dazu sagen.
Bin im Gegensatz zu wrner bisher der Überzeugung, dass die für sich selber sprechen können. Wenn sie denn wollen.

SG


Ddorfer

RE: Nachkaufen für Dummies

#22 von Esquilax , 10.03.2021 16:10

Zitat von Ratz im Beitrag #1
Hallo werte Forenleser !

Heut früh haben mich mal wieder ratlose Augen im Spiegel angeschaut...eigentlich nichts neues, aber dieses mal hatte ich eine Idee ! Ich greife nochmals auf die Schwarmintelligenz des Forums zurück !

Beispiel:
Ich habe mich also für den Kauf eines Wertpapiers entschieden (Einzelaktie), vorab nach meinen eigenen Kriterien (Bewertung, eigene Strategie, verfügbares Kapital etc.) ein Unternehmen ausgewählt und auch eine Zielgröße definiert (die 10k € von Alexander passen ganz gut). Der "richtige" Zeitpunkt ist für mich gekommen und ich hole mir eine erste Portion auf den Teller (so 2.5k € sind immer ganz ok).
Jetzt freue ich mich das alles soweit geklappt hat und ich stehe nun vor der Entscheidung, welche Strategie ich für die Erreichung der Zielgröße verfolgen soll:

a) Monatlicher Sparplan zu einem festen Zeitpunkt (01. oder 15. des Monats, in diesem Beispiel würde ich 500-750 € ansetzen) für die nächsten Monate bis zur Zielerreichung

b) oder doch lieber punktuelle Zukäufe von weiteren 2.5k € verteilt über die nächsten 1-2 Jahre ? ...mit dem Ziel "günstiger" als der Sparplan einzukaufen ?


Soll ich mir das Leben also mit dem "cost average effect" möglichst einfach machen...oder die bei den meisten Aktien vorhandene Volatilität ausnutzen um möglichst meinen Kaufpreis zu senken ?

Cost average mach ich auch, funktioniert gut, ist aber total langweilig.

Volatilität benötigt mehr Zeit und Aufmerksamkeit...macht total Laune wenn es gut klappt, funktioniert aber nicht so ganz richtig falls der Kurs einfach nur steigt.


Ich verfolge aktuell noch irgendwie so beide Strategien, bin aber ganzheitlich nicht ganz so zufrieden damit. In den Ausführungen von Alexander habe ich auch nichts über seine Strategie gefunden (vielleicht habe ich es auch übersehen), wie handhabt ihr das in euren Depots ? Gibt es hier die eierlegende Wollmilchsau ?

Any ideas ?

Gruß
Ratz

P.S.: Nachkaufen bei großen Rücksetzern wie z.B. Corona meine ich jetzt gar nicht damit, bei den stabilen Unternehmen sehe ich das einfach nur als gute Chance an





https://www.gerd-kommer-invest.de/einmal...aseninvestment/

Ich verweise einmal mehr auf den von mir sehr verehrten Dr. Gerd Kommer.

Unter dem Link findet sich ein passender, gut zu lesender Aufsatz zu dem Thema.

Ich nehme die Antwort vorweg: Die Finanzwissenschaft hat festgestellt, dass die Sofortanlage am sinnvollsten ist. Jedenfalls in den meisten Fällen.

Ich hoffe das Fundstück hilft weiter.

P.s.: Dr. Kommer bezweifelt übrigens auch die Existenz eines Cost-Average-Effektes...


Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020


RE: Nachkaufen für Dummies

#23 von Ddorfer ( gelöscht ) , 10.03.2021 16:32

Mahlzeit Esquilax,

deine Formulierung hinsichtlich des CAE deute ich als diplomatische Forenfreundlichkeit?! Also quasi sowas wie von mir praktiziertes. Also meistens :)

Würde in den Raum stellen wollen, dass Kommer drauf hinweist, dass es den CAE nicht gibt. Er greift da auch auf Studien anderer zurück. Die erste war, meine ich, in den 70ern.

Ansonsten bin ich da bei dir. Kommer is n Guter - ich hatte ja auch schon drauf verwiesen. Die Geschäftstüchtigkeit ständig neuer Auflagen wollen wir ihm nicht vorwerfen - er muss ja auch nicht alles umsonst machen :-)

SG


Ddorfer

RE: Nachkaufen für Dummies

#24 von Esquilax , 11.03.2021 18:04

Guten Abend Ddorfer,

ich hoffe, ich bin immer foren-freundlich. Ich wüsste nicht, warum ich unfreundlich werden sollte. Das widerspricht meiner Natur und bringt mich persönlich wahrscheinlich auch nicht weiter. Ein hohes Maß an diplomatischen Fähigkeiten wird mit seitens meiner Freunde und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allerdings öfters attestiert. Das stimmt und darauf bin ich auch klein wenig stolz. Genug der Selbstbeweihräucherung und Langeweile...

Zum CAE: Den Begriff habe ich tatsächlich zum ersten Mal bei einem Fondsverkaufgespräch in der mir bevorzugten Sparkassenfiliale gehört. Dort wird er gerne benutzt, um die Kunden mit schlauen Fachbegriffen, von denen sie eh noch nie etwas gehört haben (ich damals auch nicht), zu beeindrucken. Von den mir dort vorgestellten Produkten habe ich Abstand genommen, weil mich ETFs (tausend mal) mehr überzeugt haben.

Neben Kommers Literatur finde ich auch die ganzen You-Tube Videos mit ihm hochgradig informativ. Ich glaube ich kenne jedes, dass es seit ca. 2014 gibt. Seine Erkenntnisse sind fast zeitlos und jedem Börsianer, Anfänger, Geselle oder Veteranen zu empfehlen.

Das einzige was ich bei Kommer paradox finde (ein bisschen aber nur), ist dass er Smart-Beta-ETFs gegenüber den Brot und Butter ETFs (ACWI oder WORLD+EM) bevorzugt. Da wird er ja doch ein ein wenig "aktiv", wie ich finde. Strange, isn´t it? Da finde ich Albert Warnecke (Finanzwesir) schon (noch) konkreter: 1 x ACWI und Du bist fertig, mehr brauchst Du nicht.

Ersma n 5. Kaffee und meine Kinder beim Monopoly abzocken...



Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020

zuletzt bearbeitet 11.03.2021 | Top

RE: Nachkaufen für Dummies

#25 von Ddorfer ( gelöscht ) , 11.03.2021 18:12

Mahlzeit Esquilax,

bin da völlig bei dir!

Meine größte Depotposition ist zwar der A1JX51 (VG EM), aber nur knapp vor dem A1JX52 (VG All World).
Der 52er ist aus meiner Sicht der logischste, musste den aber um den 51 ergänzen, da ich ja auch noch Einzeltitel aus der Welt der DM habe.

Kommer muss ja auch mehr und mehr schreiben, da er ja auch verkaufen will. Das Buch "Breit streuen" ist schnell geschrieben und braucht auch keine neue Auflage.

SG


Ddorfer

RE: Nachkaufen für Dummies

#26 von Ratz , 15.03.2021 08:30

Da ist man mal ein paar Tage weg und schon entwickelt sich wieder eine spannende Diskussion mit für mich sehr hilfreichem Imput ...merci für das Teilen eurer Erfahrungen & Meinungen.

Der liebe Ddorfer fängt jetzt plötzlich auch noch mit der Logik an, wer will das denn schon lesen ? Aber irgendwie, naja, so richtig falsch scheint er ja nicht zu liegen...oder doch ? Da muss doch irgendwo noch ein Haken in seiner Argumentation sein, hmmm.

Danke für eure ganzen Tipps und Links auch zu Kommer, das unterstützt jetzt auch noch den Ddorfer, seufz. Da wohnt er schon auf der falschen Rheinseite und dann sowas...


Zum CAE habe ich jetzt auch wieder was dazu gelernt: Monatliche Sparpläne welche das jeweils ganze zur Verfügung stehende Investitionskapital abgreifen bilden ja nur "versehentlich" den cost average effect ab, letztendlich ist es ja qua Definition eine Einmalanlage. Parke ich jedoch einen Teil des zur Verfügung stehenden Investitionskapital für eine Investition auch in nachfolgenden Zeitperioden, dann wäre es ein CAE (und ja, macht rein logisch wohl tatsächlich wenig Sinn).


Da die Psychologie an der Börse ja einen nicht unbescheidenen Einfluss zu haben scheint, nehme ich auch für mich in Anspruch manchmal aus Lust und Laune heraus etwas irrational zu handeln...habe ich damit etwas "mehr" Erfolg ist es toll, wenn es nicht klappt dann sag ich es einfach keinem :-) Außerdem, mein Frauchen handelt immer irrational und kommt auch damit durch


Kommt gut in die Woche !
Ratz


Ratz  
Ratz
Beiträge: 170
Registriert am: 06.03.2021


RE: Nachkaufen für Dummies

#27 von Ddorfer ( gelöscht ) , 18.03.2021 15:59

Mahlzeit!

da sich ja weder Warren, noch der Meister und schon gar nicht IM Blockwart melden können/müssen wir diesen Fred wohl eindampfen :-(

Hoffe, dass er für die richtigen unter uns den richtigen Input gebracht hat :-)

SG


Ddorfer

RE: Nachkaufen für Dummies

#28 von WarrenvomRhein , 18.03.2021 20:46

@Ddorfer:

Was willst Du uns sagen?


WarrenvomRhein  
WarrenvomRhein
Beiträge: 22
Registriert am: 09.02.2021


   

Welches Schweinderl hätten S´denn gerne ?
Zauberwort Diversifikation oder Wann ist genug genug ?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz