Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#1 von Ratz , 14.11.2021 08:58

Einen schönen, wenn auch regnerischen Sonntagmorgengruß an alle !

Draußen ist es nass, kalt und ungemütlich, irgendwie treibt mich so gar nix vom Sofa weg. Der perfekte Moment um eine Frage in die Runde zu schmeißen (also so für mich gesprochen, mag bei euch ja ganz anders aussehen):

Wie will ich mich bei dem nächsten Crash verhalten ? Ob und wann und wie der/die/das Crash auch kommen wird:

Schritt Eins: Cool bleiben, mein Leben hängt ja jetzt nicht von den Wertpapieren ab

Schritt Zwei: Trockenes Pulver aus der Kammer holen und sich gespannt mal alles ansehen...abwarten wie sich das Ganze so verhält und bei dem richtigen Zeitpunkt (also der richtige für mich halt) die richtige Aktie (nach)kaufen

Schritt Drei: Warten bis sich die Lage wieder normalisiert hat, die Kurse hoffentlich wieder steigen und ebenfalls hoffentlich nach geraumer Zeit auf/über den Vor-Crash Wert klettern

Schritt Vier: Freuen....alles überstanden und das Depot sieht wieder gut aus


Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Wenn ich/wir/er/sie/es/divers am Beginn des Crashs realisieren.."oh, jetzt gehts aber bergab".....würdet/werdet/habt ihr dann einige eurer Positionen (teil)verkaufen um zu einem tieferen Kurs wieder zukaufen ? Würde ja nochmals auf Nach-Crash-Sicht einige Prozente liefern...

Wie habt ihr euch in der Vergangenheit verhalten und welche Regeln habt ihr für euch zugrunde gelegt ? Oder waren es reine Bauchentscheidungen ?


Jetzt nen Kaffee !

Ratz


Ratz  
Ratz
Beiträge: 170
Registriert am: 06.03.2021


RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#2 von Ddorfer ( gelöscht ) , 14.11.2021 09:48

Ja Moin!

Also aus meiner Sicht:
- Cool bleiben ist immer gut :-)
- "Trockenes Pulver" zum nennenswerten nachkaufen hab ich nie. Da sind mir die Opportunitätskosten zu hoch.
- ist ja quasi das Gleiche wie Schritt 1.
- s.o.

Da ich niemanden kenne, der mit der Bimmel kommt und zuverlässig die zukünftige Kursentwicklung ankündigt, mache ich mir solche Gedanken nicht. Da Aktien einen positiven Erwartungswert besitzen bin ich da immer investiert.

So mache ich das seit... x Jahren und das werde ich auch nicht mehr ändern, solange mir niemand Argumente liefert.

Beste Grüße


Ddorfer

RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#3 von Alexander , 14.11.2021 10:36

Moin,
ich halte meine Aktien im Crash weiterhin.
Sollte ein Unternehmen in Schwierigkeiten geraten, denke ich darüber nach, unabhängig vom Crash. Kurse fallen und steigen, 90% Psychologie, 10% Fakten.
Solange die Dividenden fließen ist alles gut.


Admin


 
Alexander
Beiträge: 159
Registriert am: 13.03.2020


RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#4 von BerndHH , 14.11.2021 12:07

Moin aus Hamburg,
bevor ein Unternehmen seinen Weg in mein DividendenDepot findet, will ich sicher sein, das die für mich wichtigen Voraussetzungen stimmen. Beim Kauf rechne ich sogar jederzeit mit einem derben Rücksetzer, um vergünstigt nachkaufen zu können. Es sind also Unternehmen hinter denen ich auch wirklich stehe, meine Sorge ist nur das mir in solchen Momenten das Geld dafür fehlt, weil ich auch grundsätzlich voll investiert bin.
Die Kursentwicklung ist mir somit egal, ich will einen stetigen Dividendenfluss und nehme dann auch schon mal diverse Gewinne für Umschichtung in andere Werte mit.
Corona war eine echte Herausforderung, und tatsächlich habe ich Geschäftsmodelle wie Tanger anfangs nochmals hinterfragt, bin aber beigeblieben und habe entsprechend aufgestockt.
Was ich damit insgesamt ausdrücken möchte, überlege was Du willst, schaue genau was Du kaufst, investiere nur an Geld welches Du definitiv entbehren kannst für einige Jahre, und halte es wie in der Ehe, nämlich gemeinsam durch dick und dünn 😁


BerndHH  
BerndHH
Beiträge: 43
Registriert am: 26.03.2020


RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#5 von Chris K. , 14.11.2021 18:20

Der letzte Crash 2020 war so schnell wieder vorbei, dass ich den fast verschlafen habe!
Und professionelle Anleger sind zu spät wieder eingestiegen und haben die Erholung verpasst.
Ich denke die Börse wird immer schnelllebiger, und das sitze ich dann aus.


 
Chris K.
Beiträge: 383
Registriert am: 17.04.2020


RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#6 von Ratz , 18.11.2021 19:41

Meinen besten Dank an alle ! Eure Vorgehensweisen bestärken mich und ich werde mich noch weiter in einen Beruhigungsstrudel begeben wenn es dann soweit ist. Bis dahin kaufe ich einfach weiter in meine Strategie rein und lass die Dividenden sprudeln.

Jetzt ein Glas Milch für den alten Mann und dann ins Bett !
Ratz


Ratz  
Ratz
Beiträge: 170
Registriert am: 06.03.2021


RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#7 von Ddorfer ( gelöscht ) , 27.11.2021 06:04

Ja Moin,

verstehe da einer den gestrigen Börsentag?!

Grad ins Depot geschaut:
- eine Jahresdividende ist weg
- oder 6 Nettomonatsgehälter
- hab gut 60 Positionen im Depot: ALLES rot
- 1 Ausnahme: Clorox ist um über 1% gestiegen.

Sachen gibts?!

Kaffee :-)


Ddorfer

RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#8 von Unruheständler , 27.11.2021 07:09

Bei mir sieht es ähnlich aus, bis auf 2 Ausnahmen.
Meine Euro und Global Agg ETFs, haben gestern ihre Aufgabe erfüllt ;-)

Und nebenbei habe ich noch meine Position bei BASF auf die Sollgröße aufgestockt.



Unruheständler  
Unruheständler
Beiträge: 21
Registriert am: 12.10.2020


RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#9 von Ratz , 27.11.2021 08:29

Na bei mir ist gestern auch alles Rot bei einem Minus von 4,1 %. Gesamtdepot immer noch Grün, alles gut soweit. Hab jetzt aber auch kein großes Geld über um nachzukaufen, ich warte jetzt bis das Gehalt nächste Woche kommt und schau mal in welche Richtung sich die Kurse entwickeln. Entweder aussitzen oder nachkaufen, mal schauen.

Kaffee und trotzdem Wochenende genießen !

Ratz


Ratz  
Ratz
Beiträge: 170
Registriert am: 06.03.2021


RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#10 von MarkyMarkOwl ( gelöscht ) , 03.12.2021 14:18

Ich kann auch nur empfehlen, im Crash genau so zu handeln, wie zu anderen Zeiten auch. Zu versuchen, den Crash zu nutzen, um günstiger einzusteigen kann gut gehen. Es kann aber auch gewaltig nach hinten los gehen. Man verkauft, der Markt eholt sich plötzlich und man steht an der Seitenlinie. Auch wenn die nackten Zahlen bitter aussehen, muss man immer bedenken, dass irgendwann ein neues All-Time-High folgen wird.

Oder gemäß den Worten von Kostolany: "An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten."


MarkyMarkOwl

RE: Wie verhaltet ihr euch bei einem Crash ?

#11 von Krause , 14.12.2021 09:18

Ich habe immer eine Cash Reserve, sowohl auf meinem ETF Depot, als auch auf meinem REITs Depot. Sollte es einen Crash oder Dip geben, wie zB in 2020, dann erhöhe ich die Sparpläne um einen gewissen Teil (20-30%). Das war es dann auch.

Bin gespannt, was das Fed Meeting morgen erzeugt.



Krause  
Krause
Beiträge: 35
Registriert am: 30.12.2020

zuletzt bearbeitet 14.12.2021 | Top

   

Depotumschichtung - Vorbereitung Übergabe an junge Erwachsene
Private Altersvorsorge kündigen

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz