GAZPROM

#1 von Divjäger , 26.07.2022 21:49

Guten Abend Zusammen,

ich habe einige Gazprom Aktien vor 4 Jahren gekauft. Wer wusste da schon, dass es soweit kommt.
Habe auch den Verkauf verschwitzt.

Jetzt meine Frage an euch:
Weiß jemand wie ich die Anteile loswerden kann? Bzw. wann und ob die überhaupt wieder handelbar sind oder werden.


Divjäger  
Divjäger
Beiträge: 7
Registriert am: 09.03.2021


RE: GAZPROM

#2 von blindes Huhn , 27.07.2022 09:54

Iv habe ein Schreiben bekommen sie für 10 Cent zu verkaufen..... Iv sitze es jetzt aus was passiert


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 275
Registriert am: 28.12.2021


RE: GAZPROM

#3 von Chris3 , 27.07.2022 10:06

Sie können an die Moskauer Börse übertragen werden. Ich werde dies betragen, zeitweise gibt es Störfeuer durch die Bürokratien.


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: GAZPROM

#4 von MarkyMarkOwl , 27.07.2022 16:40

Gehen wir mal davon aus, dass du keine Gazprom-Aktien, sondern ADRs gekauft hast. Die ADRs sind wie die Originalaktien derzeit auf der Sanktionsliste und können daher bei uns nicht gehandelt werden. Werden die ADRs gekündigt, solltest du über deinen Broker hierzu informiert werden und die Wahl zwischen einem Verkauf oder dem Umtausch in die Originalaktien haben. Welcher Weg der bessere ist, kann leider keiner sagen. Beim Verkauf hast du keinen Einfluss auf den Erlös. Der Umtausch in Originalaktien ist aber ebenso problematisch, denn solange diese sanktioniert sind, benötigst du dafür vermutlich ein Depot bei einer russischen Bank. Zudem fallen Gebühren für den Umtausch und den Lagerstellenwechsel in unbekannter Höhe an. Die Gebühren sind komplett von dir zu tragen.

Im Ergebnis würde ich die ADRs erstmal solange behalten, bis ich vor die Wahl gestellt werde. Verkaufen kann man diese aktuell ja sowieso nicht.


MarkyMarkOwl  
MarkyMarkOwl
Beiträge: 78
Registriert am: 07.03.2022


RE: GAZPROM

#5 von Chris3 , 27.07.2022 17:30

@MarkyMarkOwl

Ja genau, bei mir ist ein Umtausch möglich. Es kommt zur Zeit auf die Lagerstelle, den Broker, u. a. an.

Ein Wechsel der Lagerstelle ist bisher kostengünstig möglich gewesen und machte bereits ab 1000 EUR Sinn.

Da ein Kriegsende zwischen der Russische Föderation und den Vereinigten Staaten von Amerika zur Zeit nicht zu erwarten ist, werde ich das Zeitfenster für den Tausch nutzen.

Grüße


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: GAZPROM

#6 von Alf , 28.07.2022 07:28

Zitat von Chris3 im Beitrag #5


Da ein Kriegsende zwischen der Russische Föderation und den Vereinigten Staaten von Amerika zur Zeit nicht zu erwarten ist



?


Alf  
Alf
Beiträge: 87
Registriert am: 03.05.2020


RE: GAZPROM

#7 von Divjäger , 28.07.2022 21:14

Danke für eure Antworten!

Ich habe die ADR im Depot rumliegen. Um genau zu sagen aktuell 0,9 Prozent vom Portfolio, ist aber auch 90 Prozent gefallen.
Das ich die ADR umtauschen kann, in Aktien hab ich schon mitbekommen. Aber brauche ein Konto in Russland. Kann kein Russisch.

Ich denke ich warte mal ab was passiert bzw. muss sogar mit einem Totalverlust rechnen. Deswegen bin ich auch am Überlegen die ADR von Alibaba zu verkaufen. Wer weiß was dort noch mit Taiwan passiert. Sonst werden die auch noch Wertlos :(.


Divjäger  
Divjäger
Beiträge: 7
Registriert am: 09.03.2021


RE: GAZPROM

#8 von Laserlars , 30.07.2022 14:12

Hi zusammen

Ich habe auch den Verkauf mit guten Plus verpasst und dann ging nix mehr. Meine Strategie ist abwarten. Die ING hat mir folgende Information gegeben, die euch vielleicht auch hilft:

-----------------------


in Ihrem Direkt-Depot verwahren Sie die ADRs der Gazprom PJSC. Dazu haben wir heute wichtige
Informationen für Sie: Das ADR-Programm wurde gekündigt. Das bedeutet, Ihre ADRs wird es künftig nicht
mehr geben.
Das sind die Hintergründe dazu: Mit dem Bundesgesetz Nr. 114-FZ der Russischen Föderation wurden
Aktiengesellschaften in Russland dazu aufgefordert, deren ADR-Programme einzustellen. Dieser Forderung
ist die Gazprom PJSC nachgekommen und hat den ADR-Vertrag mit der BNY Mellon als US-Depotbank zum
03.08.2022 gekündigt.
Grundsätzlich bedeutet das für Sie, dass Sie das Recht haben, Ihre ADRs in die zu Grunde liegenden
Stammaktien der Gazprom PJSC umzutauschen. Aktuell können wir Ihnen diese Möglichkeit leider nicht
anbieten. Das liegt daran, dass unsere Verwahrstelle Clearstream Banking die russischen Stammaktien
nicht verwahren kann. Die Lieferung der umgetauschten Aktien müsste in ein Depot bei einer russischen
Bank erfolgen. Das ist über uns nicht möglich und so können wir den Umtausch für Sie nicht erledigen.
Das sind jetzt Ihre Möglichkeiten:
1. Sie warten ab und unternehmen nichts. In diesem Fall wird die BNY Mellon versuchen, nach Ablauf der
Umtauschfrist die Ihren ADRs zu Grunde liegenden Aktien zu verkaufen. Die Umtauschfrist soll noch bis
mindestens 27.07.2023 laufen - mit einem Erlös können Sie deshalb nicht vorher rechnen. Sobald wir
danach das Geld erhalten, schreiben wir es Ihrem Depotverrechnungskonto gut.
2. Sie übertragen Ihre ADRs zu einer anderen Bank oder einem Broker, der direkt oder indirekt die
Verwahrung der Stammaktien anbieten kann. Dort ist eventuell ein Umtausch möglich. Wir haben keine
Informationen, wo das aktuell möglich ist.
Bitte beachten Sie: Durch die aktuelle politische Lage können sich die Umstände hier sehr kurzfristig
ändern. Wir behalten hier dazu alles für Sie im Auge. Sollte sich eine Änderung ergeben und ein Umtausch
über uns möglich sein, werden wir Sie darüber unaufgefordert informieren. Sie brauchen also nicht extra bei
uns dazu anfragen.


Laserlars  
Laserlars
Beiträge: 38
Registriert am: 16.05.2020


RE: GAZPROM

#9 von blindes Huhn , 30.07.2022 16:32

Klarer Fall von total Verlust
Habe da keine Hoffnung mehr.
Was habe ich gelernt?
EM wird nur noch über ETF abgebildet... Ist nicht umsonst EM....


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 275
Registriert am: 28.12.2021


RE: GAZPROM

#10 von Chris3 , 31.07.2022 09:16

Hallo blindes Huhn

Ein ETF ändert doch nichts daran, wenn er in ADRs investiert und im westlichen Block gehalten wird. Nur der Anteil an Gazprom wäre kleiner, diese Risikominimierung kann selbst betrieben werden, wenn die Nebenkosten niedrig sind.
Bei den ADRs fallen übrigens fortlaufend zusätzliche Gebühren an.

Gazprom konnte vor den Sanktionen an der Moskauer Börse als Aktie gekauft werden.

Die Lösung wäre, die Aktien stets direkt zu kaufen und einen neutral aufgestellten Broker sowie Verwahrstelle zu finden. Gibt es diese zur Zeit?

Ansonsten besteht immer die Möglichkeit der Enteignung aus politischen Gründen. Diese Angst treibt die Preise insbesondere in den USA nach oben, da die USA unser Zentrum sind. Die anderen Länder sind die Trabanten, wobei sich die übrigen vier Fünf-Augen-Staaten sehr nah am Kern befinden und Länder wie Indien sehr weit entfernt. Diese Trabanten bewegen sich auf Bahnen, die sich dem Kern nähern oder auch entfernen können und damit sinkt und steigt das Risiko.

Wer das Risiko minimieren möchte, setzt nur auf die Länder USA, GB, CA,AU und NZ.

Grüße


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: GAZPROM

#11 von blindes Huhn , 31.07.2022 13:10

Ich meine nur im Bezug auf ein und aus buchen... Da kümmert sich der ETF Anbieter dann.


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 275
Registriert am: 28.12.2021


   

In Großbritannien investieren per ETF
Aktien von Finder?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz