RE: FTSE All World vs FTSE High dividend?

#16 von blindes Huhn , 01.02.2023 21:49

Ich meine das ich keinen all World und einen World sri brauche um etwas doppelt zu gewichten. da es in meinen Augen keinen Sinn macht.
Wenn ich Tech exposure will Kauf ich mir den NASDAQ und misch vielleicht bisschen Europa und EM dazu. Dann kann ich einfach Tech so hoch schieben wie iv lustig bin ohne Doppelungen. Macht es für mich anschaulicher als ETF% der einzelnen Unternehmen zu zählen.
Wenn ich glaube das SRI besser läuft dann geh ich World, EM und small Cap alle auf Sri und fertig.
Keine Ahnung, bin eher für die keep it simple Sache


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021


RE: FTSE All World vs FTSE High dividend?

#17 von Bagholder1985 , 01.02.2023 23:06

Tech Exposure? Der All-World hat 21% Tech. der SRI 15%. "Dein" Nasi-ETF hat allein 13% Apple, 5% Amazon usw. und in Summe wohl 50% Tech. Das möchte ich gar nicht. Dazu Europa und EM mischen, macht es m.E. unnötig kompliziert. Mit "keep it simple" hat das wenig zu tun.

Ich habe als Basis den All-World (den ich durchaus auch bereit wäre, als einzigen ETF zu klumpen, sollte mir der SRI mal nicht mehr zusagen) und fertig. Diesen und der All-World High Dividend als Basis würden mir notfalls genügen, da brauche ich theoretisch keine anderen Werte. = Keep it stupid and simple.

SRI soll besser laufen? Das habe ich nicht grundsätzlich gesagt, sondern lediglich auf den World SRI bezogen. Mir gefällt die aktuelle Gewichtung der größten Positionen (= Chance) und die Deckelung bei max. 5% je Position (= Sicherheit). SRI ist mir ansonsten überhaupt nicht wichtig.

Wenn ich dich richtig verstehe, sollte ich also nur der Doppelungen wegen lieber auf All-World und World SRI verzichten und lieber Nasi+Europa+EM kaufen. Das macht für mich wiederum überhaupt keinen Sinn. Zum Einen wegen der o.g. aktuellen Gewichtungen (Chance-Risiko + Wohlbefinden), zum Anderen wg. Rebalancing (= Aufwand) und anderer Gründe, die ich hier nicht weiter aufführen möchte. Auch meine Buchstaben gehen langsam zur Neige. Trotzdem danke für deinen Beitrag, der zum Nachdenken anregt.

Zum Glück kann jed:er:innenenen selbst entscheiden, wie er/sie/es investieren möchte. Die Zeit wird entscheiden, ob die Entscheidung/en richtig war/en.

Meine jüngste Fehlentscheidung war z.B., Meta zu früh zu verkaufen. +18% nachbörslich



Bagholder1985  
Bagholder1985
Beiträge: 26
Registriert am: 29.01.2023

zuletzt bearbeitet 01.02.2023 | Top

RE: FTSE All World vs FTSE High dividend?

#18 von blindes Huhn , 02.02.2023 06:56

Nein obiges ist schlecht in meinen Augen
Iv würde bei dir nur entweder den all World rauswerfen oder den Sri. Mich auf einen davon konzentrieren.
Du hast aber Recht Geschmäcker sind verschieden und auch gut so. Mach wie du meinst und alles ist gut.


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021


RE: FTSE All World vs FTSE High dividend?

#19 von BitcoinBenni , 12.02.2024 20:25

Ich hänge mich mal an das Thema ran. Ich will mir einen Sparplan erstellen und habe mir die drei folgenden ETF´s herausgesucht.

Das wären:

iShares MSCI World SRI
SPDR MSCI ACWI IMI
Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield

Letzterer hat einen TER von 0,29% wovon ich mich allerdings nicht abschrecken lasse, da ich dies immer noch für günstig erachte.

Die ersten beiden ähneln sich stark in der Aufteilung und Gewichtung der Märkte. Ich frage mich hierbei, wie auch schon einige Mitglieder vor mir, ob hier ein Klumpenrisiko besteht, und ein besparen aller drei ETF´s vielleicht einmal besparen zu viel darstellt.

Geplant sind 250€ pro Monat in jeden der drei ETF´s.

Gruß BB


BitcoinBenni  
BitcoinBenni
Beiträge: 2
Registriert am: 08.02.2024


RE: FTSE All World vs FTSE High dividend?

#20 von blindes Huhn , 12.02.2024 21:22

Der spdr reicht alleine komplett.
Keine Anlageberatung!


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021

zuletzt bearbeitet 12.02.2024 | Top

RE: FTSE All World vs FTSE High dividend?

#21 von BitcoinBenni , 12.02.2024 21:27

@blindes Huhn Vielen Dank für die schnelle Antwort. Kannst du mir kurz deine Ansicht erläutern? Das würde mir noch mehr helfen!

Noch dazu frage ich mich, ob es momentan überhaupt die passende Gelegenheit für einen Einstieg ist. Schließlich boomt es grade überall, so auch beim SPDR.

Vllt ein zu hoher Einstieg?

Besten Dank

BB



BitcoinBenni  
BitcoinBenni
Beiträge: 2
Registriert am: 08.02.2024

zuletzt bearbeitet 12.02.2024 | Top

RE: FTSE All World vs FTSE High dividend?

#22 von MarkyMarkOwl , 13.02.2024 08:27

Der ACWI reicht zur Investition in den Gesamtmarkt völlig aus. Wenn du Dividendenwerte übergewichten willst, kannst du den HDY dazu nehmen. Ein zusätzlicher MSCI World macht auch aus meiner Sicht keinen Sinn.

Für mich muss für den Risikoanteil vorgesehenes Geld immer am Markt investiert sein. Time in the market beats timing the market. Natürlich stehen die Indizes hoch und es wird ein Rücksetzer kommen. Das kann aber morgen, nächste Woche oder nächstes Jahr sein. Und selbst dann wird das vorherige Hoch irgendwann wieder überschritten.

Viel Erfolg!


MarkyMarkOwl  
MarkyMarkOwl
Beiträge: 77
Registriert am: 07.03.2022


RE: FTSE All World vs FTSE High dividend?

#23 von blindes Huhn , 13.02.2024 08:35

Wie marky schon sagt
Gibt es zwischen den dreien zu viel Überlappung
Dividenden sind nicht nötig da ETF teilverkäufe gleiche Wirkung haben
Gesamt Performance muss gut sein und Streuung
Sri halt ich aus Performance Sicht für Schwachsinn


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021


RE: FTSE All World vs FTSE High dividend?

#24 von Benny , 13.02.2024 08:56

# 19

Bei deiner Einschätzung zu einem Klumpenrisiko, so wie du es nennst, unterliegst du nach meiner Auffassung einer weit verbreiteten Fehleinschätzung. Selbst bei nur einem der von dir genannten ETF hättest du die Wertentwicklung von bis zu mehreren tausend Aktienwerten an Bord. Beispielsweise mit Einzelwerten ist so eine breite Diversifizierung kaum hinzukriegen.

Zugegebenermaßen sähe es erstmal komisch aus, vielleicht nur eine Position im Depot zu haben. Diversifiziert wärst du aber trotzdem reichlich, denn ein ETF ist lediglich das Vehikel, entscheidend ist "was drin ist". Der Ishares und der Vanguard sind gewissermaßen Themenfonds. Der erstgenannte hat das Thema Soziales und Nachhaltigkeit, der zweite halt Dividenden. Da musst du entscheiden, ob du dich auf eines dieser Themen beschränken oder mit dem SPDR die ganze Marktbreite ins Depot holen willst. Sofern du dem Ansatz "Rente mit Dividende" von Alexander folgen willst, wäre von den drei von dir genannten ETF der Vanguard am nächsten dran.

Ich selbst bin bei ETF eher ein Freund der kompletten Marktbreite, das musst du für dich aber selbst entscheiden.


Benny  
Benny
Beiträge: 13
Registriert am: 13.11.2023


   

... zu schön, um wahr zu sein?
Und wenn es zu einem Embargo gegen China kommt?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz