RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#31 von ToM-MuC , 18.05.2022 13:59

Hallo Chris3,

Konto bzw. Depot kündigen seitens des Brokers ist schon heftig.
Welcher Broker hat das Konto gekündigt und bei welchen Broker sind die aktuellen 3 Depots ?

Danke und Gruß Tom


ToM-MuC  
ToM-MuC
Beiträge: 5
Registriert am: 30.03.2022


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#32 von bpmeister , 18.05.2022 16:14

Zitat von ToM-MuC im Beitrag #31
Hallo Chris3,


Welcher Broker hat das Konto gekündigt und bei welchen Broker sind die aktuellen 3 Depots ?

Danke und Gruß Tom

Das würde mich auch brennend interessieren.


bpmeister  
bpmeister
Beiträge: 202
Registriert am: 21.03.2020


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#33 von blindes Huhn , 22.05.2022 07:41

Welcher Broker war es? Ohne Begründung?


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#34 von Alexander , 22.05.2022 10:20

Eigentlich sollten sich die Broker doch um "Großkunden" reißen. Ich kenne Broker, da hat man angeblich ab 500k sogar VIP-Status.
Hört sich irgendwie nach Sparkasse an^^ Denen traue ich das zu.


Admin


 
Alexander
Beiträge: 159
Registriert am: 13.03.2020


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#35 von Chris3 , 22.05.2022 14:39

Hallo

Es war ein Neobroker ohne Telefonnummer; nein, ein Grund wurde nicht genannt, mehr dazu in den nächsten Wochen.

Das neue Konto ist bei Maxblue, ein Neobroker der Deutschen Bank, für Kunden, die ihr Depot selbst betreuen wollen. Es gibt dort natürlich auch andere Möglichkeiten. Ab 2 Millionen EUR Depotvermögen ist man VIP oder als Vieltrader. Da das Gesamtdepot auf mindestens drei Broker aufgeteilt wird, ist der Status nicht zu erreichen.

Teurer wird es in den nächsten 19 Monaten nicht, da es zwei Aktionen gibt, die für das Depot passen, die 2,90 EUR Ordergebühr für junge Menschen und 500 EUR Prämie auf den Depotumzug. Ändern wird sich die Ordergröße, die Käufe werden in Zukunft nicht mehr in 250 EUR bis 500 EUR Ordervolumen gesplittet werden, sondern zwischen 600 EUR und 1000 EUR liegen.

So nun beginnt die Phase der Depotübertragung und das gesamte Depot wird auf unbestimmte Zeit eingefroren.


Übrigens, die 3000 'EUR an Dividendenzahlungen für den Monat Mai sind überschritten.
Damit ist das erste Ziel erreicht.

Grüße


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#36 von blindes Huhn , 22.05.2022 15:30

Respekt für diese Dividenden!
Traderepublic ist was ohne Telefon soweit ich weiß...
Schon grober Scheiß wenn das auch noch kommentarlos ist...


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#37 von MarkyMarkOwl , 23.05.2022 08:45

Der Grund wird einfach sein: der Broker verdient kein Geld mit dir!

Bei einem Neobroker mit geringer Ordergebühr ist man auf relevante Kickbacks der Handelsplätze angewiesen. Die sinken aber zum einen und zum anderen werden sie erst ab einem gewissen Ordervolumen interessant. Wenn ich dann noch Ordergrößen zwischen 250 und 500 EUR lese, wird der Grund noch nachvollziehbarer. Warum kaufst du denn bei der geplanten Depotgröße in so kleinen Mengen? Das ist weder bezogen auf die Ordergebühren noch auf den Aufwand optimal. Wundern tut mich die Kündigung unter den Voraussetzungen jedenfalls nicht.


MarkyMarkOwl  
MarkyMarkOwl
Beiträge: 77
Registriert am: 07.03.2022


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#38 von Chris3 , 23.05.2022 12:08

Hallo MarkyMarkOwl

Der Neobroker kommt dabei wahrscheinlich auf über 3%. Die Kostenaufschlüsselung wird für 2022 noch folgen.

Broker verdienen an Kunden, die nicht traden nichts, hier wären aber Käufe in Höhe von über 500.000 EUR erfolgt plus Umschichtungen.

So ich habe es gerade getestet, der Broker verdient an der kleinen Orderhöhe, relativ betrachtet, deutlich mehr.

Die kleinen Positionsgrößen sind dem noch fallenden Markt geschuldet, Ziel ist es maximal minus 15% plus 3 % Kosten, also bei maximal 18 % Minus bei Erreichen des Bodens zu stehen, deshalb der vorsichtige Einstieg.

Die Verkäufe lagen jeweils zwischen 1.200 und 10.000 EUR.


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#39 von MarkyMarkOwl , 23.05.2022 13:42

Zitat von Chris3 im Beitrag #38
Die kleinen Positionsgrößen sind dem noch fallenden Markt geschuldet, Ziel ist es maximal minus 15% plus 3 % Kosten, also bei maximal 18 % Minus bei Erreichen des Bodens zu stehen, deshalb der vorsichtige Einstieg.

Wie soll das funktionieren, wenn du gar nicht wissen kannst, wo dieser Boden liegt bzw. wann er erreicht ist?


MarkyMarkOwl  
MarkyMarkOwl
Beiträge: 77
Registriert am: 07.03.2022


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#40 von Chris3 , 23.05.2022 17:40

Deshalb sind nach 20 % bis 25 % Indexrückgang erst 20 % investiert, Stand des Gesamtdepots knapp im Plus.
Ich rechne mit weiteren Rückgängen, 15% bis 50 % und so wird investiert.

Grüße


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#41 von Chris3 , 24.05.2022 10:21

So, heute gab es mal wieder Probleme mit besagtem Neobroker, welcher die Kündigung aussprach.

Die Order wurde zur Haupthandelszeit nicht eingebucht, weshalb ich sie mehrmals eingab, da ich eine erste Beobachtungsposition aufbauen wollte. Beim fünften Mal wurde sie dann angenommen und ausgeführt, nur um Minuten später die übrigen Orders eingebucht zu bekommen.

Nun stehen dort 1000 Aktien, statt 200! Die Gebühr beträgt ebenfalls das Fünffache, der Broker darf zufrieden sein ;)

Zum Glück war die Position, wie üblich, klein.


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#42 von Chris K. , 24.05.2022 21:28

Jetzt spiel hier nicht den Geheimniskrämer und sag uns welchen Neobroker wir meiden müssen.


 
Chris K.
Beiträge: 383
Registriert am: 17.04.2020


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#43 von BerndHH , 25.05.2022 19:20

Finde es irgendwie seltsam mit der Kündigung, zumal es ein Betrag ist den doch jede Suppenküche wuppen kann 🤔
Allerdings möchte ich auch gerne wechseln. Aber genau wegen solcher Dinge bleibe ich lieber wo ich bin. Nicht glücklich, aber schlimmer geht immer…


BerndHH  
BerndHH
Beiträge: 43
Registriert am: 26.03.2020


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#44 von Chris3 , 09.06.2022 18:57

Damit das Forum nicht einschläft.

Im Mai 2022 wurden die geplanten 3300 EUR Bruttodividende erreicht, dieser Monat würde also finanzielle Freiheit bedeuten.

Im Juni 2022 gab es bisher kaum Investionsmöglichkeiten in Aktien, da wir das letzte Tief in 2022 nicht unterschritten.

Dafür habe ich mit Crypto-Futures Einnahmen erzielt, bisher in 2022 rund 200.000 EUR, Versteuerung wie Dividenden. Es gleicht die Kursverluste im Cryptobereich natürlich nicht aus.
Ich hätte auf der Shortseite rund das Fünffache erzielt, darf aber nur Long handeln und das in einem fallenden Markt.

Außerdem habe ich eine erste Position Amerikanische Anleihen mit einer Laufzeit zwischen 20 und 30 Jahren erworben, diese schütten zweimal jährlich aus. Der Zins liegt zur Zeit bei + 2,x %, besser als - 0,85 %. Zusätzlich bestehen Möglichkeiten auf einen Wechselkurs- und Kursgewinn.

Grüße


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: Sofortaufbau (Zeitspanne 12 Monate) eines 1.5 Millionen-EUR-Depots mit Schwerpunkt Dividende

#45 von Chris3 , 01.11.2022 16:25

Ich melde mich mal wieder.

Einige, wenige Werte wurden hinzugekauft.

Ein Depot erreicht nun 160.000 EUR mit einer Performance von 6% auf Jahresbasis und 5% in 2022 trotz zu zahlender Negativzinsen.

Das größte Depot ist immer noch blockiert, TR hat seit sechs Monaten nicht hinbekommen die Anschaffungskosten weiterzugeben, hier entstand dadurch ein Minus von 20.000 EUR (Buchverlust). Das Taxbox-Verfahren scheint nicht zu funktionieren.

Das kleinere Depot, 60.000 EUR ist aktiv und mit 7 % im Plus.

Das vierte Depot ist ebenfalls im Plus, hier wird zur Zeit nicht weiter hinzugekauft.

Da ich noch unterhalb der Depothöhe von Alexander und unter unserem Ziel liege, muss ich noch weiter kaufen.

Nach einem Jahr ein Ergebnis von plus/minus Null, aber das Risiko minimiert durch Fremdwährungen, Edelmetalle und Anleihen und der Depotanteil ist raus aus den Bankeinlagen.

Den Kaufkraftverlust von 15%? in 2022 nicht erwirtschaftet.

Aber besser als die meisten Fondsmanager oder ETFs :)


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


   

Tanger Factory Outlet
Emerging Markets vs Rechtssicherheit

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz