Nikola Corporation (ehem. Vectoiq) - A2P1CV

#1 von Hirschi85 ( gelöscht ) , 08.06.2020 22:40

Hallo Leute,

es handelt sich zweifelsohne derzeit nicht um einen Dividenden-, sondern um einen Wachstumswert. Dennoch könnte er einen Blick wert sein, da das Thema "Wasserstoff" wächst und damit auch Nikola.

Viele Worte möchte ich nicht verlieren, belest euch gerne selbst. Ich betrachte das als langfristige und im Wasserstoffbereich als "sichere" Anlage (bei mir persönlich als mittleres Risiko eingestuft) im Bereich Wasserstoff.

Den Einstieg bei 10 USD habe ich verpasst, habe vor dem Merger gekauft und nochmal nachgeschlagen... heute Morgen bei um die 40 USD war mir ein Nachkauf zu teuer und der Tag endete bei 70 USD (nachbörslich >75 derzeit). Das ist fast als "krank" zu bezeichnen. Doch überbewertet oder nicht, scheue ich mich vor einem Stopp Loss - aus Sorge, den Wiedereinstieg zu verpassen und nicht mit dabei zu sein, wenn es (richtig) losgeht.

Die Umweltthematik ist da, der Hype auch. Ob es mal ein Dividendenwert wird, lässt sich natürlich nicht sagen..

Dies ist keine Empfehlung.

Die amerikanische Facebook-Gruppe kann ich euch übrigens eher nicht empfehlen. Viele Emotionen, wirkt fast wie eine Sekte.

https://nikolamotor.com/
https://www.marketwatch.com/investing/stock/nkla

LG, Hirschi


Hirschi85

RE: Nikola Corporation (ehem. Vectoiq) - A2P1CV

#2 von James , 09.06.2020 08:22

Guten morgen Hirschi,

bist du dabei, dann bleibt dabei! Gewinneraktien laufen lassen, Verlierer minimieren das sollte das Credo sein!
Ein Aktienkauf bei einer IPO /Merger am nächsten Tag gleich mal 40% und mehr macht, davon lasse ich lieber die Finger! Erinnert mich etwas an Beyond Meat mit dem Hype.

Gruß
James


James  
James
Beiträge: 75
Registriert am: 01.04.2020


RE: Nikola Corporation (ehem. Vectoiq) - A2P1CV

#3 von Hirschi85 ( gelöscht ) , 09.06.2020 11:42

Tach,

ja, ich bin seit ca. 26€ dabei, der aktuelle Anstieg ist wohl den positiven Meldungen (Einstieg CNHI) und der Handelbarkeit über Tradegate zu verdanken?! Keine Ahnung, auf alle Fälle ist das gruselig.

Werde meine kleine Position halten und wenn es fällt, zukaufen (verpasst). Interessant ist das Unternehmen allemal - ich frage mich bloß, wer beim aktuellen Kursniveau zuschlägt, das ist ja Wahnsinn. Bin gespannt, wo sich das Kursniveau in den nächsten Wochen/Monaten einpendelt. Ein stetiger Anstieg ist mir lieber.


Hirschi85

RE: Nikola Corporation (ehem. Vectoiq) - A2P1CV

#4 von Hirschi85 ( gelöscht ) , 26.06.2020 23:56

Zitat von James im Beitrag #2
Guten morgen Hirschi,

bist du dabei, dann bleibt dabei! Gewinneraktien laufen lassen, Verlierer minimieren das sollte das Credo sein!
Ein Aktienkauf bei einer IPO /Merger am nächsten Tag gleich mal 40% und mehr macht, davon lasse ich lieber die Finger! Erinnert mich etwas an Beyond Meat mit dem Hype.

Gruß
James


Ich finde diese Art, an die Börse zu kommen, hochinteressant... als Anleger kauft man zwar mitunter die Katze im Sack, jedoch ist dank der großen Unklarheit und Unbekanntheit zu Anfang ein günstiger Einstieg möglich.

Ich betrachte das eher weniger als langfristiges Investment (was sich ändern kann, je nach Unternehmen), sondern vielmehr als Möglichkeit, kleine Beträge in kurzer Zeit zu verdoppeln oder mehr (für viel Einsatz ist mir das Risiko zu hoch).

Nicht verstehen kann ich das Hochschaukeln (auf Facebook gut zu beobachten in den jeweiligen Gruppen) und dass manche Leute offensichtlich (Amis sind da ganz verrückt bei Nikola) ihre ganzen Ersparnisse in ein Unternehmen pulvern...…

Nikola habe ich größtenteils wieder verkauft, hatte ohnehin nicht viele Anteile. Aber die mehr fast Verdreifachung in so kurzer Zeit machte schon mal Spaß und egalisiert Wirecard mehr als genug.


Hirschi85

RE: Nikola Corporation (ehem. Vectoiq) - A2P1CV

#5 von Chris K. , 03.07.2020 21:03

Ich überlege auch hier eine kleine Posi aufzubauen.

Die Partner sind ja schon recht namhaft (Iveco, Bosch etc), das könnte was werden.

Der Schwerlastbereich wird um Wasserstoff nicht herumkommen, daher ist die Chance auf eine Erfolgsgeschichte recht hoch.


 
Chris K.
Beiträge: 383
Registriert am: 17.04.2020


RE: Nikola Corporation (ehem. Vectoiq) - A2P1CV

#6 von Kolovkolosh , 03.07.2020 22:23

Derzeit wird ja alles nach oben getrieben, was nur mit Wasserstoff zu tun hat. Erinnert mich arg an den Neuen Markt oder den Solarhype. Steckt bei den Unternehmen denn wirklich eine entsprechende Substanz dahinter? Auch wenn Wasserstoff in der Zukunft der wesentliche Energieträger sein wird/sollte, müssen es ja nicht die derzeitigen Firmen sein, die den Reibach machen. Ich habe den Untergang von QCells noch gut in Erinnerung / Solar ist die Zukunft und so... - PV Anlagen sieht man heute überall, QCells ist trotzdem pleite gegangen. Unsummen in die Forschung gesteckt und dann bauen die frechen Chinesen die Anlagen einfach viel billiger nach und fluten den Markt damit.

Ich weiss es nicht. Was ich sagen kann ist, dass ich extrem vorsichtig werde, wenn ich den Anschein habe, dass Kursanstiege nur durch einen medialen Hype insbesondere in Foren und auf Facebook getrieben werden.


Kolovkolosh  
Kolovkolosh
Beiträge: 188
Registriert am: 16.06.2020


RE: Nikola Corporation (ehem. Vectoiq) - A2P1CV

#7 von Chris K. , 04.07.2020 08:26

Du hast natürlich völlig Recht.

Kurz nach dem IPO von Nikola war es so viel wert wie Ford, und das ohne auch nur ein LKW verkauft zu haben.

Man kann jetzt natürlich sagen bei Ford ist der Niedergang eingepreist und bei Nikola der Aufstieg, aber bei den Dimensionen die das angenommen hat, wäre das nur die halbe Wahrheit.

Andererseits waren alle Top Aktien in den letzten Jahren gnadenlos überteuert waren. Sei es Tesla, Amazon, Nvidia etc. pp.
Das sind Zockeraktien, ganz klar.


 
Chris K.
Beiträge: 383
Registriert am: 17.04.2020


RE: Nikola Corporation (ehem. Vectoiq) - A2P1CV

#8 von Esquilax , 04.07.2020 13:12

Zitat von Chris K. im Beitrag #7
Du hast natürlich völlig Recht.

Kurz nach dem IPO von Nikola war es so viel wert wie Ford, und das ohne auch nur ein LKW verkauft zu haben.

Man kann jetzt natürlich sagen bei Ford ist der Niedergang eingepreist und bei Nikola der Aufstieg, aber bei den Dimensionen die das angenommen hat, wäre das nur die halbe Wahrheit.

Andererseits waren alle Top Aktien in den letzten Jahren gnadenlos überteuert waren. Sei es Tesla, Amazon, Nvidia etc. pp.
Das sind Zockeraktien, ganz klar.


Nur mit dem Unterschied, dass Tesla, Amazon und Nvidia dabei schon Umsätze gemacht haben. Sogar gewaltige. Wie Uber z. B. zur Zeit.
Nikolas Umsatz beträgt aber praktisch 0 Dollar. In Worten: "Null". Da kommt einem die Marktkapitalisierung von glaube ich 20 Milliarden schon etwas spanisch vor...

Daher bleibt der Wasserstoff-Sektor einfach eine gefährliche Wette. Gut je höher das Risikos, desto höher der (vermeindliche) Gewinn.
Ich habe eine kleine Position NEL im Depot. Die ist aktuell 135 % im Plus. Das ist schon cool. Immerhin verkaufen die mal hierhin und mal dahin was. Zu mehr als einem spannenden Zock lasse ich mich aber nicht hinreißen. Die halte ich einfach über Dekaden und gucke mal was so passiert.


Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020


RE: Nikola Corporation (ehem. Vectoiq) - A2P1CV

#9 von Hirschi85 ( gelöscht ) , 05.07.2020 00:27

Gerade Nikola wird gerade extrem hochgelebt. Wirklich viel steckt noch nicht dahinter, trotzdem liefert man sich heftige Wortgefechte mit Tesla. Ich für meinen Teil bin da wieder raus - zeitweise waren es 230% Buchgewinn. Für eine sonst recht konservative Strategie fand ich es irgendwie... interessant, den Wert mit im Depot zu haben. Aber Gewinne mitnehmen kann man hier ruhig mal.

Fuelcell halte ich (Bauchgefühl), bei NEL (+50%) und Plug (+75%) bin ich raus, ansonsten bleiben Air Liquide, Exxon und Shell, die ja auch nicht ganz unbeteiligt sein werden in der Zukunft. Und natürlich Weichai Power......



Richtig interessant finde ich derzeit SPACs, das hatte ich glaube schon mal geschrieben. Dort geht es bei einigen richtig ab und die könnten sich kurstechnisch zu zweiten Vecto/Nikolas entwickeln, wenn die Vereinbarung zur Fusion bekannt wird (teilweise schon geschehen) und nochmal bei der Abstimmung zur Fusion.

Da sind aktuell GRAF (Velodyne), Forum Merger II (Tattoed Chief), Collier Creek (Utz Brands) und OPES (BurgerFi) im Depot, weitere werden folgen. Alles nur kleine Positionen, aber interessant ist das auf jeden Fall - und bietet ggf. die Möglichkeit, von Anfang an bei was Großem dabei zu sein, mit überschaubarem Risiko (gerade Utz finde ich hier hochinteressant, da es die schon lange gibt und die sich auch in Europa etablieren wollen).

Da könnte man eigentlich mal ein neues Thema eröffnen...

Wenn ein Wert erstmal im Aktionär erscheint, sind meist die ersten Vervielfachungen schon durch.


Hirschi85

   

Antizyklisch investieren
Wirecard

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz