RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#481 von Stollentroll , 13.07.2023 20:14

Verstehe!
Dann Drücke ich Dir die Daumen, das es mit dem WisdomTree Global Quality Dividend Growth immer so weiter bergauf geht. Ich habe ihn ja auch und bespare ihn weiterhin.
Die alte Börsenregel: "hin und her macht Taschen leer" gilt ja nicht mehr in Zeiten, wo ein Trade beim Neobroker gerade mal 1€ oder gar nichts mehr kostetet.


 
Stollentroll
Beiträge: 36
Registriert am: 07.02.2023


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#482 von Laserlars , 13.07.2023 20:54

Hi Stollentroll

Die Regel gilt trotzdem noch. Nicht den Spread vergessen!

Grüsse Laserlars


Laserlars  
Laserlars
Beiträge: 38
Registriert am: 16.05.2020

zuletzt bearbeitet 13.07.2023 | Top

RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#483 von blindes Huhn , 13.07.2023 22:19

Hehe wenn ich meine Historie so anschaue ist es schon gscheid Geld verbrennen gewesen....
Aktien hin und her
ETF hin und her
Themen ETF
Sektor wetten
Put und cal Optionen
Swing und day Trading
Hebel auf NASDAQ traden...

Und was kommt am Schluss raus?
Schlechtere Performance aus der stinkt normale all World ..
Und dahin bewege iv mich gerade immer mehr
Aktuell noch
Vanguard Developed World
und EM
SPDR US Dividend Aristocrat
Wisdomtree Global Dividende growth
Vaneck aktuell noch
Europa small Cap

Naja wenn es so weitergeht wird es noch weiter zusammengefasst..


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#484 von Ratz , 14.07.2023 07:44

Tja blindes Huhn, ich glaube das ist ein Lernweg den wir alle gehen müssen :-) Dann verstehen wir endlich, dass es tatsächlich kaum möglich ist den "doofen" all world ETF zu schlagen :-) ....wenns dann nur nicht so extrem langweilig wäre.

Ich bin aktuell in zwei "Blöcken" unterwegs:

Der erste Block mit einem geplanten Alterskapitalpuffer von Zielgröße 60k: Der soll sich unterteilen in 70% ETF All World & 15% ETF Europe 600 & 15% ETF Small Caps......ich liege hier gerade bei 48k, bespare aktuell nur noch den All World, die anderen beiden sind schon auf Zielgröße. Die 60k habe ich definiert weil ich damit entweder 10 Jahre je 500€/Monat oder 20 Jahre je 250€/Monat entnehmen könnte, aber halt als Notfallgroschen gedacht. Eventuelle Kurschwankungen ignoriere ich hier einfach mal :-)

Der zweite Block soll mir Dividendeneinkünfte in Höhe von 1.000 Euro/Netto bescheren. Die benötige ich zum Renteneintritt in so 4-6 Jahren (also Renteneintritt in 6 Jahren, wenn genügend Geld da ist höre ich vorher schon auf). Ich schließe dieses Jahr voraussichtlich mit durchschnittlich 850€/Netto/Monat ab, bin also ganz gut auf Kurs.
Ich plane so 25 Positionen mit einer Zielgröße von ca. 10: Aktuell habe ich 21 Einzelpositionen (Schnitt pro Position bei 10.4k €) und 3 ETF´s (Global Select100 & Global Titan50 & EM Bond, im Schnitt aktuell bei 6.4k €) Wenn ich die ETFs auf Zielgröße habe, dann überlege ich mir was ich mit dem noch reinkommenden Geld anfange...entweder die Positionen erhöhen, oder halt neue Positionen aufmachen, das wird sich dann alles schon ergeben.

Es grüßt der ganz zufriedene und wochenendbereite Ratz !


Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt !


Ratz  
Ratz
Beiträge: 170
Registriert am: 06.03.2021


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#485 von DivAnleger , 14.07.2023 11:31

Übrigens Lernweg ...

Ich habe für mich das 'Wikifolio' zum lernen entdeckt.
Weil man damit kostenlos real 'spielen' kann und durch verschiedenen (virtuelle) Kosten ist das Ergebnis auch nicht 'schön gerechnet'.
Nachteil ist, es kostet Zeit. Wenn ich eine Strategie erst z.B. 2 Jahre erprobe bin ich eben auch 2 Jahre später 'am Markt' damit.

... TAPETE !!! ...


DivAnleger  
DivAnleger
Beiträge: 84
Registriert am: 18.02.2022


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#486 von blindes Huhn , 14.07.2023 13:13

@divanleger: ja und wie heissts immer? time in the market beats timing the market. dann geh ich lieber all in und hab des problem nicht ;) ja beim wechseln könnte man draufzahlen aber de erste % kann man damit schon auch verdienen.

@ratz: jaaa der all world... langweilig und doch unerreicht XD. deine zwei blöcke sind interessant. hast du im zweiten nur high yielder drin?
wäre ja ne überlegung abzugleichen was im spdr us divi aristocrats drin ist und was du so dabei hast?
bisserl gemischt mit dem select 100, vaneck morningstar (die beiden haben grobe 30% der positionen in überschneidung).
wäre mal interessant wenn du das analysierst ob du mit den etf nicht das gleiche erreichst mit weniger stress und ausfall risiko ^^

(war zumindestens bei mir so in meien 2 "aktien phasen" ....
- was für aktien hab ich
- wo sind die drin
- perform ich besser als der etf mit mehr positionen
--> zonk ^^ zurück auf los :(



blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021

zuletzt bearbeitet 14.07.2023 | Top

RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#487 von Ddorfer , 14.07.2023 15:22

Moin Jungens,

vergesst mir beim "Vergleich" ETF vs. Einzelaktien nicht die Teilfreistellung beim Verkauf.
Datt tut dann nochma am lohnen am sein!

Beste Grüße


Ddorfer  
Ddorfer
Beiträge: 143
Registriert am: 05.07.2023


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#488 von Ratz , 14.07.2023 16:03

Ich habe in den 21 Einzeltitel so querbeet:

Netto-Divi 2-4%; Cisco, Coca-Cola, McDonalds, MSC Indl., PepsiCo, Old Republic, Realty Inc., STAG, Unilever

4-6%: 3M, Allianz, Iron Mountain, Main Street, Verizon, VW, Walgreens

>6%: Arbor, BAT, Mercedes, Omega Health,

Ist immer die Nettorendite auf meinen jeweiligen Einkaufspreis..hoffe ich habe keinen vergessen. Ich hab da auch die Unschärfe mit dem 2.000 Euro Freibetrag drin, ist mir bewusst und passt schon so.


Ich bekomme das sicherlich auch mit ein-zwei-drei schicken Divi-ETFs hin, aber soweit bin ich noch vorgedrungen :-). Die Doppelungen in den ETF´s mit den Einzelaktien sind mir bewusst und ist für mich jetzt kein Problem. Denke ich bin so oder so ausreichend diversifiziert...und ich will doch nur ein wenig spielen :-)

Und jaaaa, DDorfer, die Teilfreistellung bei den ETF´s macht es mir noch schwerer "meine" Einzeltitel zu verteidigen ;-). Aber ich habe ja schon die Granate Colgate-Palmolive wegen dir aufgegeben...


Es grüßt der verschämte Ratz


Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt !


Ratz  
Ratz
Beiträge: 170
Registriert am: 06.03.2021


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#489 von Ddorfer , 14.07.2023 16:30

Zitat von Ratz im Beitrag #488
Und jaaaa, DDorfer, die Teilfreistellung bei den ETF´s macht es mir noch schwerer "meine" Einzeltitel zu verteidigen ;-). Aber ich habe ja schon die Granate Colgate-Palmolive wegen dir aufgegeben...



Ach, nu bin ich mal wieder alles Schuld?!
Na prima.
Ist ja hier fast wie zu Hause ;-)

Beste Grüße


Ddorfer  
Ddorfer
Beiträge: 143
Registriert am: 05.07.2023


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#490 von blindes Huhn , 14.07.2023 18:37

Außer den deutschen Aktien scheint es als wenn du auf Aristokraten gegangen bist und damit müsstest du deine Performance Mal mit dem SPDR US Dividend Aristocrat vergleichen.
Aber das solltest du nur machen wenn du masochistisch veranlagt bist.... Mich hat es damals geschmerzt....
Alexander hat sein Depot Mal mit all World high Dividend verglichen und eine ähnliche Performance erreicht... Wohl wissend dass sein Depot eigentlich den SPDR US Dividend Aristocrat als Benchmark hat. Kannst ja diese beiden ETF Mal vergleichen..
Seine Ehrlichkeit hat mir die Augen geöffnet


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021

zuletzt bearbeitet 14.07.2023 | Top

RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#491 von Esquilax , 19.07.2023 08:58

Zitat von Ratz im Beitrag #488
Ich habe in den 21 Einzeltitel so querbeet:

Netto-Divi 2-4%; Cisco, Coca-Cola, McDonalds, MSC Indl., PepsiCo, Old Republic, Realty Inc., STAG, Unilever

4-6%: 3M, Allianz, Iron Mountain, Main Street, Verizon, VW, Walgreens

>6%: Arbor, BAT, Mercedes, Omega Health,

Ist immer die Nettorendite auf meinen jeweiligen Einkaufspreis..hoffe ich habe keinen vergessen. Ich hab da auch die Unschärfe mit dem 2.000 Euro Freibetrag drin, ist mir bewusst und passt schon so.


Ich bekomme das sicherlich auch mit ein-zwei-drei schicken Divi-ETFs hin, aber soweit bin ich noch vorgedrungen :-). Die Doppelungen in den ETF´s mit den Einzelaktien sind mir bewusst und ist für mich jetzt kein Problem. Denke ich bin so oder so ausreichend diversifiziert...und ich will doch nur ein wenig spielen :-)

Und jaaaa, DDorfer, die Teilfreistellung bei den ETF´s macht es mir noch schwerer "meine" Einzeltitel zu verteidigen ;-). Aber ich habe ja schon die Granate Colgate-Palmolive wegen dir aufgegeben...


Es grüßt der verschämte Ratz


Mit den Werten muss man sagen, passt Du gut zu dem Blog von Alexander. Kamen oder Kommen für Dich eigentlich gar keine Öl-Unternehmen in Frage?
Ich meine die haben traditionell eine hohe Dividende bei sicherem Geschäft.

Und selbst z .Zt. ist die Dividendenrendite doch bei günstigem KGV teilweise bei 5 %.
Für mich ist vermutlich Exxon der nächste Einkauf.


Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#492 von Ratz , 21.07.2023 07:42

Hi Esquilax, meine BP habe ich vor ein paar Monaten mit nettem Gewinn verkauft. Ab und zu nehm ich dann immer mal einen Gewinn mit, fühlt sich dann halt richtig an. Hab grundsätzlich überhaupt nichts gegen die Öl-Aktien, aber aktuell will ich meine bestehenden Positionen auffüllen und da muss ich halt warten bis genug Geld reinkommt :-). Danach bin ich am überlegen was ich mache, BP habe ich als "Reminder" auf meiner Watchlist, wenn dann Geld und Lust da ist, schau ich mir die Ölaktien und ein paar andere an und dann treffe ich ne Entscheidung.

Allzeit gutes Gelingen !

Ratz


Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt !


Ratz  
Ratz
Beiträge: 170
Registriert am: 06.03.2021


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#493 von Chris K. , 14.09.2023 20:50

Habe kürzlich BASF und VW verkauft & dafür bei LVMH aufgestockt und bei Rollins neu eingestiegen.
Käufe sind schon leicht im Plus, denke habe einen ganz guten Zeitpunkt erwischt.


 
Chris K.
Beiträge: 383
Registriert am: 17.04.2020


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#494 von blindes Huhn , 14.09.2023 21:42

Heute Mittag realty income und wp Carey für kleines Geld gekauft. Nur zum zocken auf Zinssenkung.
Schau Ma Mal na seng ma scho


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#495 von Chris K. , 26.09.2023 21:56

Heute habe ich meine Novo Nordisk Position halbiert. Der Kurs hat sich seit meinem Einstieg vervierfacht und ich habe den Eindruck dass wir inzwischen sehr luftige Höhen in der Bewertung erreicht haben.
Da ist sehr viel Phantasie im Kurs abgebildet der evtl. gar nicht realisierbar ist, da z.B. die Produktionskapazitäten gar nicht so schnell wachsen können. Zudem hat Eli Lilly ähnliche Abnehmmedikamente entworfen und hat Produktionsorte in den USA, kann also schneller liefern.

Zudem habe ich meine Position von Roche verkauft. Habe die Aktie seit 2019 und bin jetzt kurstechnisch auf null raus, die Dividende bringt mich leicht ins Plus. Ist mir aber zu dürftig als Rendite und die Zukunftsaussichten sind auch nicht so rosig.

Außerdem habe ich meine Mini-Position Berkshire mit ca. 15%+ verkauft.

Dafür habe ich aktuell auf der engeren Watchlist:

- Resmed: fundamental top, allerdings kurstechnisch böse abgestürzt (u.a. wg Novo Nordisk und Eli Lillys Abnehmspritzen), finde den Absturz aber arg übertrieben.

- Fortinet: Cybersecurity Aktie die gut zurück gekommen ist nach der krassen Cyber Rally während Corona. Fundamental ebenfalls ein top Unternehmen. Leider kein Dividendenzahler.

- Evolution Gaming: ehemaliger schwedischer Highflyer der auch gerade in einem kurzfristigen Abwärtstrend ist. Für die Wachstumsprognose ist der Wert inzwischen echt günstig bewertet. Könnte hiermit auch meinen EU-Anteil etwas erhöhen.

- W.R. Berkley: US-Versicherer für Reiche und KMUs, attraktiv bewertet.

Ansonsten wäre noch eine Option Positionen aufzustocken von Coca-Cola, Pepsi, Nestlé, Deutsche Post, ASML, die ich gerade auch wieder auf einem kaufbaren Niveau sehe mit mehr Upside als Downside Potential.

Grundsätzlich schaue ich mir die aktuelle Marktphase aber mit etwas mehr Cash von der Seitenlinie aus an. Ich denke die Indizes können noch so 5-10% zurück kommen.


 
Chris K.
Beiträge: 383
Registriert am: 17.04.2020


   

Wann Aktien verkaufen? Eure Ausstiegsszenarien
AQN Algonquin Power & Utilities

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz