RE: Vorstellungsrunde

#31 von Ddorfer ( gelöscht ) , 24.11.2021 14:09

Moin AlKi,

ich merke schon... als Millionär hat man es schwer ;-)

Natürlich ist immer das Gesamtpaket entscheidend, aber da kennst ja nur die deine genaue Lage.

Bin davon ausgegangen, dass du ja noch arbeiten gehst und daher auch Ansprüche in der GRV hast?!

Den Punkt mit dem "von Dividenden leben" und dem Höchstsatz der KV verstehe ich nicht - sorry, bin da aber auch kein Fachmann.

Meiner einer hat mit Anfang 50 die Arbeitszeit auf 40% reduziert und kommt damit gut klar.
Es gibt auch ein Leben vor dem Tod und Geld ist da lange nicht alles.

Beste Grüße


Ddorfer

RE: Vorstellungsrunde

#32 von AlKi , 24.11.2021 14:24

Wenn man völlig aus dem Erwerbsleben ausscheidet und nur von Dividenden lebt dann muss man seine Krankenversicherungsbeiträge +Pflegeversicherungsbeiträge selbst bezahlen wie ein Freiberufler der sich privat bei der gesetzlichen Krankenkasse versichert dass heisst Arbeitgeber und Arbeitnehmerbeiträge und das zum Höchstsatz entspricht etwa 700 Euro. Eine private Krankenkasse könnte noch günstiger sein diese steigen aber mit zunehmendem Lebensalter stark an. Ich manchmal berufsbedingt mit privatversicherten Patienten zu tun dabei hat mir kürzlich ein 70 jähriger der bei einer PKV versichert ist erzählt dass er einen Monatsbeitrag von fast 1200 Euro bezahlt. Wenn ich aber nur 25% arbeite dann muss ich nur für meine Lohnbestandsteile Krankenversicherungsbeiträge zahlen. Schätzungsweise 100 Euro im Monat.
Gruss AlKi


AlKi  
AlKi
Beiträge: 14
Registriert am: 03.04.2020


RE: Vorstellungsrunde

#33 von MarkyMarkOwl ( gelöscht ) , 02.12.2021 09:27

Moin zusammen!
Wollte auch mal die Gelegenheit nutzen, um mich hier kurz vorzustellen. Ich bin der Mark, Mitte 40 und komme aus NRW. Lese hier in Blog und Forum schon einige Zeit mit, war aber eher in anderen Foren aktiv. Da der Ton mir dort immer mehr missfällt, nun der Wechsel hierher, in ein kleineres Forum. Ich hoffe, dass man sich hier vernünftiger mit Gleichgesinnten austauschen kann und nicht jede Diskussion nach spätestens 3 Beiträgen ausartet...

Mein Aktienleben hat vor ca. 20 Jahren begonnen und ich habe lange Zeit nur in sehr kleinem Umfang, Spielgeld quasi, Erfahrungen gesammelt. Mal gewonnen, mal verloren, aber nie den großen Einstieg gewagt. Ein Grund war auch, dass ich alle Mittel, die verfügbar waren, in mein eigenes Unternehmen gesteckt habe. Als kleine und spezialisierte IT-Firma im SAP-Umfeld braucht es ganz schön lange, um sich einen Namen zu machen und entsprechenden Kundenstamm aufzubauen. Im Jahr 2019 habe ich dann den Exit gemacht und an einen großen verkauft. In der Folge habe ich mich monatelang mit Aktien und ETF auseinander gesetzt, um eine Strategie zu finden, von dem Vermögen leben zu können. Das neue Depot, das dazu dienen sollte, habe ich Anfang 2020 angelegt. Dann kam Corona. Ich habe ab Februar langsam investiert und dann mit einbrechen der Märkte immer schneller den Einstieg gewagt. So ab Mai habe ich dann wieder zur geplanten Investitionsrate zurück gewechselt und bis heute ca. 70% investiert. Der Rest soll als Sicherheit dienen und erst bei einem starken Einbruch ebenfalls investiert werden.

Aktuell besteht mein Depot aus 5 ETF und ca. 80 Einzelwerten. Alle Anlagen sind bewusst dividenden- bzw. ausschüttungsorientiert. Über alle Branchen diversifiziert mit ca. 55% US, 30% EUR und 15% EM. Die ETF sind weitestgehend Standard. Bei den Aktien habe ich auf den Verlauf der letzten Jahre, Dividendenrendite, Dividendenwachstum, Ausschüttungsquote, KGV und weitere Kennzahlen geachtet. Einige konnte ich im letzten Jahr natürlich günstig abgreifen, sodass diese sich bereits verdreifacht haben. Insgesamt ist das Portfolio ca. 35% im Plus, was für mich aber nicht entscheidend ist. Mir ist ein regelmäßiger Cashflow wichtig. Nicht nur, um Geld zum ausgeben zu haben, sondern auch für den Kopf. Aktuell wirft das Depot durchschnittlich 2k vor Steuer ab.

So, das soll es erstmal sein an der Stelle. Bei Interesse stelle ich mein Depot gern mal genauer vor. Gibt es dazu einen geeigneten Thread?

Beste Grüße,
Mark


MarkyMarkOwl

RE: Vorstellungsrunde

#34 von Kolovkolosh , 02.12.2021 15:32

Na, erst einmal Glückwunsch. Kurz vor dem Coronacrash zu einer grösseren Summe zu kommen und diese dann im Crash investieren zu können, ist ein Geschenk des Schicksals.

Wenn Du Dein Depot vorstellen magst, kannst es gern hier tun. Haben auch andere mit ihrer Vorstellung verbunden. Aber muss ja keiner. Grösster Vorteil an diesem Forum ist, dass dann keine Diskussion einsetzt, wie man nur Aktie A und B im Depot haben kann und die Mega-Aktien C und D nicht.


Kolovkolosh  
Kolovkolosh
Beiträge: 188
Registriert am: 16.06.2020


RE: Vorstellungsrunde

#35 von Ddorfer ( gelöscht ) , 02.12.2021 16:13

Zitat von Kolovkolosh im Beitrag #34
Grösster Vorteil an diesem Forum ist, dass dann keine Diskussion einsetzt, wie man nur Aktie A und B im Depot haben kann und die Mega-Aktien C und D nicht.


Genau! Darüber diskutiere ich nicht - das stelle ich fest :-)

Meinte: Herzlich Willkommen, auch und gerade vom Forenstinkstiefel!
Finde Depots immer spannend und würde daher die Vorstellung des deinigen begrüßen.

Beste Grüße und hier viel Spaß!


Ddorfer

RE: Vorstellungsrunde

#36 von Ratz , 02.12.2021 17:05

Herzliches Willkommen auch von meiner Seite ! Ich bin eher einer der Rookies hier im Forum, aber gebe auch gerne meinen Senf ab :-) Also klar, wenn du magst dann leg die Karten auf den Tisch

Der Umgangston im Forum ist überwiegend freundlich und entspannt !

Feierabendbier
Beste Grüße vom Ratz


Ratz  
Ratz
Beiträge: 170
Registriert am: 06.03.2021


RE: Vorstellungsrunde

#37 von MarkyMarkOwl ( gelöscht ) , 02.12.2021 20:15

Danke für die nette Begrüßung!

Dann will ich mal mit der Vorstellung der ETF anfangen. Diese machen ca. 30% meines Portfolios aus. Ich habe mich dafür entschieden, da ich nie mit gutem Gefühl eine der Top-Positionen der ETF gekauft hätte. Z.B. eine Tesla oder NVidia würde mir dank ständiger Überbewertung nicht ins Depot kommen. Um diese aber trotzdem zu haben und so am Gesamtmarkt zu partizipieren, habe ich mich für die beiden völlig langweiligen als Hauptanlage entschieden:

1. VANGUARD FTSE ALL-WORLD, IE00B3RBWM25
2. VANGUARD FTSE EM, IE00B3VVMM84

Dazu wollte ich die Dividenden in Schwellenländern auch zum Teil über einen ETF abbilden, da mir ehrlich gesagt, der Bezug zu den Regionen fehlt und ich lieber einen bunten Strauß Blumen wollte, als mir die falschen auszusuchen. In der Folge habe ich trotzdem einige Einzelwerte aus China gekauft, aber der ETF ist die Grundlage:

3. IShares EM DIVIDEND ETF, IE00B652H904

Zur Abrundung und für laufende Einnahmen kam dann noch ein Anleihen-ETF dazu und zur Befriedigung des Spieltriebs der QYLD. Der QYLD ist aber eine recht kleine Position, ungefähr so groß wie ein großer Einzelwert. Ich wollte das einfach mal probieren und die laufende Rendite ist echt ok. Dafür liefert er fast keine Wertsteigerung, ein Invest direkt in der Nasdaq 100 wäre wohl besser gewesen ;-)

4. SPDR 0-5y High Yield Corporate Bond, IE00B99FL386
5. Global X Nasdaq 100 Covered Call, US37954Y4834

So, damit habe ich einen Teil ja schonmal offengelegt. Ich schaue dann mal, dass ich den Rest in Form bringe und dann werde ich die Einzelwerte auch vorstellen.

Viel Spaß bei der Lektüre und einen schönen Abend noch.
Mark


MarkyMarkOwl

RE: Vorstellungsrunde

#38 von MarkyMarkOwl ( gelöscht ) , 03.12.2021 13:21

Auch auf die Gefahr, dass das hier unübersichtlich aussieht, hier eine Auflistung der aktuell 82 Einzelwerte:
3M
AbbVie
AGNC Investment
Allianz
Altria Group
Archer-Daniels Midland
AT&T
BAE Systems
Bank of China
BASF
Bayer
BMW
BP
Bristol-Myers Squibb
British American Tobacco
Cardinal Health
Caterpillar
China Mobile
Cisco
Coca Cola
Deutsche Pfandbriefbank
Deutsche Post
Deutsche Telekom
Dominion Energy Inc
Edison International
Emerson Electric
Exxon
Freenet
Fresenius
General Mills
Gladstone Commercial
GlaxoSmithKline
Goldman Sachs BDC
Hamburger Hafen
Heidelberg Cement
Hochtief
Hugo Boss
IBM
Imperial Brands
ING Groep
Intel
Iron Mountain
Johnson & Johnson
JPMorgan Chase
Kellogg
Kimberly Clark
Kinder Morgan
Koninklijke Ahold Delhaize
Kraft Heinz Company
Lockheed Martin
LTC Properties
Merck US
Mobile Telesystems
Munich RE
Nippon Telegraph
Old Republic
Omega Healthcare
Organon & Co.
Pepsi Co
Pfizer
Ping An Insurance
Polymetal International
Procter & Gamble
ProSiebenSat1
Realty Income
Rio Tinto
Royal Dutch Shell
RTL Group
SAP
Schaeffler
Seagate
SFL Corporation
Siemens
SSE
Talanx
Unilever
Verizon
Vodafone
W. P. Carey
Walt Disney
Wells Fargo
Xerox Holdings

Die Ausschüttungen kommen somit relativ regelmäßig, schwanken aber zwischen 1400 und 3000 EUR pro Monat. Im Schnitt sind es ca. 2000, nach Steuer also ca. 1500. Da ich momentan noch andere Einnahmen generiere, ein bezahltes Eigenheim habe und insgesamt recht sparsam bin, komme ich damit gut klar. Meistens reicht es, um einen Teil der Dividenden wieder zu investieren. Ziel ist es, auf 2500 nach Steuer zu kommen. Damit könnte ich dann auch problemlos auf den Kanaren überwintern ohne mir finanzielle Gedanken machen zu müssen.

Die Zielgröße einer einzelnen Position liegt übrigens bei 0,5 - 1,5% des Depotwerts, je nach Marktkapitalisierung.

Zur Übersicht nutze ich übrigens Portfolio Performance. Denke mal, das kennen die meisten von Euch. Eine gute Übersicht über Dividenden in der Zukunft und Vergangenheit liefert Divvy Diary. Beide Tools nutze ich regelmäßig und kann die nur jedem empfehlen.

So, genug von mir. Freue mich auf Feedback


MarkyMarkOwl

RE: Vorstellungsrunde

#39 von Ddorfer ( gelöscht ) , 03.12.2021 13:27

Kollege?

Mit einem solchen Depot wirst vermutlich üblen Schiffbruch erleiden!

Diese stümperhaft zusammengetragene Ansammlung dilettantisch zusammengewürfelter Anteilsscheine hat rund 30 Überschneidungen mit meinem Depot ;-) .


Wünsche dir da, selbstlos wie ich bin, viel Erfolg :-)


Ddorfer

RE: Vorstellungsrunde

#40 von MarkyMarkOwl ( gelöscht ) , 03.12.2021 14:38

Zitat von Ddorfer im Beitrag #39
30 Überschneidungen mit meinem Depot


wenn das mal gut geht


MarkyMarkOwl

RE: Vorstellungsrunde

#41 von Kolovkolosh , 03.12.2021 16:10

Ich mach mal mit und drück auch die Daumen!

(32 Überschneidungen zu meinem Depot. Sind halt viel klassische Dividendenwerte, die man halt einfach hat.)


PS: Da ist überhaupt nichts unübersichtlich! Schön alphabetisch geordnet!



Kolovkolosh  
Kolovkolosh
Beiträge: 188
Registriert am: 16.06.2020

zuletzt bearbeitet 03.12.2021 | Top

RE: Vorstellungsrunde

#42 von Edu , 03.12.2021 20:38

Moin und Mist,
Komme nur auf 22 aber damit auch auf ca 50 Prozent Treffer.

Schiffbruch sehe ich als Nordlicht da eher weniger,

Edu


Edu  
Edu
Beiträge: 53
Registriert am: 10.07.2020


RE: Vorstellungsrunde

#43 von Ddorfer ( gelöscht ) , 04.12.2021 07:44

Zitat von MarkyMarkOwl im Beitrag #40
wenn das mal gut geht clown]



Weißt doch: Es klappt IMMER!

Und wenn es nur zusammen klappt :-(


Ddorfer

RE: Vorstellungsrunde

#44 von Alexander , 05.12.2021 12:35

Willkommen. Zu meinem Depot fast gar keine Überschneidungen

Vielleicht überwintere ich auch auf den Kanaren, sollten wir einen Stammtisch gründen und uns einmal die Woche betrinken


Admin


 
Alexander
Beiträge: 159
Registriert am: 13.03.2020


RE: Vorstellungsrunde

#45 von MarkyMarkOwl ( gelöscht ) , 05.12.2021 15:09

Gute Idee!

Ich habe im Süden Fuerteventuras schon einige Hotels angefragt. Mit All Inclusive liegt man da um die 350-400 pro Woche, wenn man z.B. Dezember und Januar einplant. Urlaub hab ich da schon öfter gemacht und denke mal, dass ich es auch 2 Monate ertrage ;-) Scheitert aber aktuell alles noch an meiner Frau, die ihren Job nicht aufgeben kann oder will oder beides. Ich versuche aber für nächstes Jahr eine Lösung zu finden, dass ich 2 Monate dort in der kanarischen Sonne liege und sie dann für 3 Wochen Urlaub über Weihnachten und Silvester dazu kommt. Mal schauen ob das klappt.


MarkyMarkOwl

   

Brauche neue Fotos für die Homepage
Wie ist eure Erfahrung mit Pflegekräften?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz