RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#421 von James , 24.06.2022 17:47

Zitat von Chris K. im Beitrag #420
1,6 Mrd stand noch in den Büchern, deshalb der Abschlag nochmal.


Korrekt!
Wenn ich mir jedoch die Market cap ansehe von 72Mrd, dann sind diese 1,6Mrd die noch offen waren echt nicht relevant.
1,6 Mrd entsprechend dann 2,2% aber der Kurs ist um rund 10% gesunken, daher fand ich das eben zu übertrieben.


James  
James
Beiträge: 75
Registriert am: 01.04.2020


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#422 von blindes Huhn , 25.06.2022 16:19

Wie schätzet ihr den bevorstehen Krieg von der Türkei ein?
Da wird der Aktien Markt nochmal kräftig abtauchen oder?
Sollte man abwarten oder doch stoisch weiter investieren?


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#423 von Chris K. , 25.06.2022 18:45

Zitat von blindes Huhn im Beitrag #422
Wie schätzet ihr den bevorstehen Krieg von der Türkei ein?
Da wird der Aktien Markt nochmal kräftig abtauchen oder?
Sollte man abwarten oder doch stoisch weiter investieren?

Mit wem wollen die sich anlegen?


 
Chris K.
Beiträge: 383
Registriert am: 17.04.2020


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#424 von blindes Huhn , 25.06.2022 20:43

https://www.augsburger-allgemeine.de/pol...id63089496.html

Wenn man hierzu noch bissel weiter sucht wird es ungemütlich wegen Iran und Russland die auch stark verwickelt sind


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021

zuletzt bearbeitet 25.06.2022 | Top

RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#425 von Chris K. , 27.06.2022 21:48

Erdowahn gehört leider zur Nato und nach Syrien kräht kein Hahn, weder wirtschaftlich noch kulturell. Das wird also keinen Effekt auf die Börsen haben.


 
Chris K.
Beiträge: 383
Registriert am: 17.04.2020


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#426 von blindes Huhn , 27.06.2022 22:43

Wenn Türkei aber NATO dabei ist
Was bedeutet dann ein Angriff von Türkei in Syrien?
NATO muss nur helfen wenn eines der Mitglieder abgegriffen wird. Aber Syrien oder Iran oder sonst was wird ja einen Einmarsch von den Türken nicht so einfach dulden....

Iv glaube jeder Krieg bewegt für Börse. Auch dieser würde Verwerfungen hervorrufen


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021

zuletzt bearbeitet 27.06.2022 | Top

RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#427 von DivAnleger , 28.06.2022 14:23

In Syrien ist seit einigen Jahren Bürgerkrieg mit Beteiligung von anderen Staaten.
Die Kämpfe sind mal heftiger und mal ausgesetzt.
Wenn jetzt die Türkei einen neuen Vormarsch in von Kurden bewohnte Gebiete plant wird dies, abgesehen von neuen Fluchtbewegungen, keine direkte Auswirkungen haben.
Gleiches gilt für Lybien, auch dort ist die Türkei aktiv und auch den Jemen, hier ohne Türkei aber viele 'Golfstaaten' .
Und dann ist da noch Israel ...

Wir haben uns an diese Konflikte 'gewöhnt' ...

Anders wäre es wenn die Konflikte dauerhaft beendet werden könnten.
Mit Sorge kann auf Zypern geschaut werden.
Die Türkei möchte die Gasfelder erschließen und befindet sich da im Konflikt mit Griechenland (sehr direkt) und der EU (eher allgemein) .
Es scheint ein 'Verteilungskampf um die Öl- und Gasvorkommen hat begonnen.

Artikel 5 der NATO
Seit Gründung wurde er nur 1 mal angewendet (USA gegen Afghanistan wg. 11.09.2001) und selbst dabei mussten die anderen Staaten der NATO den Angriff 'anerkennen' .
Was für mich bedeutet, es gibt keinen Automatismus. Was geringfügig beruhig (insbesondere mit Blick auf Litauen).

Grüße


DivAnleger  
DivAnleger
Beiträge: 84
Registriert am: 18.02.2022


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#428 von blindes Huhn , 30.06.2022 06:56

Hihi nur nicht pessimistisch werden in solchen Zeiten.
Alles geht auch wieder rauf. Unsere alten Mitstreiter kennen noch Zinsphasen von 3-5% über Jahre hin Weg und auch dort ist der Breite Aktienmarkt gestiegen. Aber halt der Breite global Diversifizierte Markt. Keine Sektorwetten. Das ist was viele meiner Meinung nach unterschätzen. Dividendenaktien fallen meist in value Titel, was momentan auch gut läuft aber es kommt wieder der Umschwung auf bisserl mehr growth... Dann Performt value wieder schlechter. Alles immer abwägen was man möchte.

Der unten beschriebene Sturm mit seinen 7 Faktoren ist echt heftig. Das schlimme ist dass ist ja schon da und wir merken es ja auch. Kein Hirngespenst mehr.... Mal schauen was raus kommt... Europa so noch existiert oder doch Nord Süd Split?

https://www.finanzen100.de/finanznachric...3184_108022056/


blindes Huhn  
blindes Huhn
Beiträge: 274
Registriert am: 28.12.2021


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#429 von BerndHH , 01.07.2022 09:57

Moin moin,

diese Woche wieder zugeschlagen, zwei Neueinsteiger zu je 1000 Euro:

Bank of America (858388)

Walgreens Boots Alliance (A12HJF)

Walgreens wollte ich schon immer haben, und tatsächlich zu einer Dividende von 5% erhascht, Bank of America hingegen ist Zufall gewesen. Banken sind kaum in meinem Depot vorhanden, der Kurs erscheint mir für den Moment stimmig, Aufstocken nicht ausgeschlossen.

Ein schönes und stressfreies Wochenende wünsche ich.


BerndHH  
BerndHH
Beiträge: 43
Registriert am: 26.03.2020


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#430 von Chris3 , 03.07.2022 18:54

@Blindes Huhn

Ich sehe die Situation mittlerweile drastischer als hier beschrieben.

Wenn die BRD bei dem Chickenrun nicht bald stoppt, werden wir 100.000de Tote in der BRD verzeichnen, die durch Kälte, Seuchen, Hunger, Selbstmord, Mord, ... auf dem Altar der Geopolitik geopfert werden. Wahrscheinlich sind unsere Politiker nicht fähig sich von den Vorgaben aus der USA zu lösen.

Für die USA geht es in dem Krieg gegen Russland um Leben und Tod, natürlich nur um europäisches Leben. Nach der Niederlage in Afghanistan muss der Welt gezeigt werden, dass sie die einzige Supermacht sind.

Der Krieg wird sich also ausweiten, weil die USA es wollen. Warum sie ihre "Verbündeten" so nachhaltig schädigen, verstehe ich allerdings nicht.

Ich weiß nicht, wie tief die europäischen Werte eingekauft werden können, bei 10 %, 20 %, 30 %, also mit 70% bis 90 % Abschlag?

Jedenfalls ist durch Frau Dr. Merkels Handeln mit Beginn der EURO-Krise das Rechtsgefühl stark beschädigt und seit der Ampel nun nachhaltig. Die Enteignungen, die absichtlich herbeigeführte Strom- und Gasmangellage werden natürlich zu Konsequenzen in der deutschen Industrie führen.

Außerdem ist das Vertrauen in den EUR und die EZB dramatisch gesunken.


Auf Viva frei ab Minute 4:00 " Sidebar with The Dreizen Report - Politics, Geopolitics AND MORE! Viva & Barnes LIVE! " ist zu empfehlen, notfalls mit deutschem Untertitel.

Wer Englisch versteht, dem empfehle ich Jacob Dreizin, ein US-Amerikaner, der in der US-Armee gedient hat, mehrere Sprachen spricht und Länder kennt. Sein Hintergrund ist jüdisch, jiddisch bzw. deutsch, russisch und amerikanisch.
thedreizinreport.com


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#431 von bpmeister , 04.07.2022 17:38

Für mich gab's heute den Einstieg bei Fielmann. Lange lange Zeit habe ich Fielmann schon auf meiner Watchlist. Nun kam mit den vorläufigen Zahlen und einem Kurseinbruch von gut 13% mein Invest-Zeitpunkt.
An Fielmann komme ich in Deutschland bei Brillen nicht vorbei (Frau + ich sind selber Kunden). Alternde Bevölkerung = wachsendes Brillen- und auch Hörgerätegeschäft. Und Familienunternehmen sind auch nicht zu unterschätzen.


bpmeister  
bpmeister
Beiträge: 202
Registriert am: 21.03.2020


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#432 von Chris3 , 04.07.2022 18:38

@bpmeister

Danke für den Hinweis, Fielmann sammle ich auch ein.

Mittlerweile lege ich die Einstiegsniveaus auf einen 70%igen, 80%igen und 90igen % Abschlag für EU-Unternehmen.

Mit einer Inflationsrate von zur Zeit 30% für die überlebenswichtigen Güter ist Fielmann nun auch dort angekommen. Im Jahr 2014 nach dem letzten Split standen wir nominal höher(22.08.14 Split 1:2).


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#433 von DivAnleger , 05.07.2022 21:29

Hallo,

aktuell ist in den 'Nachrichten' der Kursrückgang noch nicht angekommen.
Meine Meinung, erst wenn die Bild auf der Titelseite vom Zusammenbruch des Aktienmarktes schreibt sehen wir den 'Boden' .
Ich vermute im September eher Oktober ... dann sehen wir auch die neuen Prognosen (viele Gewinnwarnungen) für die Gewinne in 2022 und Ausblick auf 2023.
Dann 'einsammeln' und Geld für die Steuern und Solidarbeiträge zurückhalten ...

Bin aktuell immer sehr versucht auf den 'Kaufen' Knopf zu drücken aber .... Geduld Geduld Geduld

Grüße


DivAnleger  
DivAnleger
Beiträge: 84
Registriert am: 18.02.2022


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#434 von bpmeister , 06.07.2022 15:47

Zitat von DivAnleger im Beitrag #433
Hallo,

aktuell ist in den 'Nachrichten' der Kursrückgang noch nicht angekommen.
Meine Meinung, erst wenn die Bild auf der Titelseite vom Zusammenbruch des Aktienmarktes schreibt sehen wir den 'Boden' .
Ich vermute im September eher Oktober ... dann sehen wir auch die neuen Prognosen (viele Gewinnwarnungen) für die Gewinne in 2022 und Ausblick auf 2023.
Dann 'einsammeln' und Geld für die Steuern und Solidarbeiträge zurückhalten ...

Bin aktuell immer sehr versucht auf den 'Kaufen' Knopf zu drücken aber .... Geduld Geduld Geduld

Grüße

Mit Vermutungen ist das immer so eine Sache. Mark Twain wird folgendes Zitat zugeschrieben: „Prognosen sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen“.
Das Gewinnwarnungen auftreten werden ist dem Markt mMn schon bekannt. Was die Markteilnehmer dann draus machen, wenn sie eintreten, steht auf einem anderen Blatt. Möglicherweise bekommt man die gewünschten Aktien 5-10% günstiger. Die Hoffnung stirbt zu letzt. Ich habe auch schon viele gute Einstiegschancen verpasst, weil ich auf einen von mir im Kopf festgelegten Aktienpreis gewartet habe.
Komischerweise ist es aber nicht der Aktienpreis, den wir beachten sollten, sondern der Wert der Aktie. Hatte ich letzte Woche erst wieder bei Buffet gelesen. Der Spruch gerät bei mir auch hin und wieder in Vergessenheit.

Und zu guter letzt noch ein Zitat von Buffets "Lehrer" Sir John Templeton: "Die beste Zeit für die Geldanlage ist dann, wenn man Geld hat. Die Geschichte deutet nämlich darauf hin, dass nicht der Zeitpunkt zählt, sondern die Zeit."
Und das ist nur meine Meinung. Mir ist bewusst das es hier auch viele Trader im Forum gibt. Ich zähle mich eher zu den Investoren.


bpmeister  
bpmeister
Beiträge: 202
Registriert am: 21.03.2020


RE: Aktienkäufe Post Corona - Chancen für und ab 2021

#435 von Chris3 , 18.07.2022 14:38

Die Schlagzeile der BILD lautet:

JETZT GOLD KAUFEN

Was sagt uns das?


Zitat von DivAnleger im Beitrag #433

"aktuell ist in den 'Nachrichten' der Kursrückgang noch nicht angekommen.
Meine Meinung, erst wenn die Bild auf der Titelseite vom Zusammenbruch des Aktienmarktes schreibt sehen wir den 'Boden' .
Ich vermute im September eher Oktober ... dann sehen wir auch die neuen Prognosen (viele Gewinnwarnungen) für die Gewinne in 2022 und Ausblick auf 2023.
Dann 'einsammeln' und Geld für die Steuern und Solidarbeiträge zurückhalten ...

Bin aktuell immer sehr versucht auf den 'Kaufen' Knopf zu drücken aber .... Geduld Geduld Geduld"


Chris3  
Chris3
Beiträge: 35
Registriert am: 17.03.2022


   

Wann Aktien verkaufen? Eure Ausstiegsszenarien
AQN Algonquin Power & Utilities

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz