RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#61 von Hirschi85 ( gelöscht ) , 25.05.2020 13:14

Kein Problem. Ich hatte tatsächlich auch überlegt, habe mich aber für NEL und Vecto/Nikla entschieden.

Und nun konnte ich es bei Baidu und Altria nicht mehr erwarten. Bin dabei, bleibe dabei.


Hirschi85

RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#62 von Schungi , 25.05.2020 16:11

Hallo Hirschi!

Baidu war auch schon länger auf meiner Liste und habe heute zugeschlagen, denke sie ist derzeit niedrig bewertet,
Altria bin ich schon dabei, werde eventuell wenns mal 5-10% runtergeht nochmal nachlegen.

Sonst habe ich Seit Corona gekauft:

Cardinal Health (nachgelegt)
Coca Cola (kleine erste Posi, scheint mit endlich fair bewertet)
Sysco
Wallgreens (nachgelegt)
Genuine Parts (wie cocacola)
Allianz (nachgekauft)
Socgen (nachgekauft dividende leider gestrichen:()
macys (mini Posi spekulativ)

Dein Depot finde ich gut, denke richtung Altersvorsorge gut aufgestellt!


Schungi  
Schungi
Beiträge: 10
Registriert am: 25.05.2020


RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#63 von Hirschi85 ( gelöscht ) , 25.05.2020 16:59

Hallo Schungi,

danke fürs Feedback!

Macy's hatte ich auch im Blick, alternativ zu TUI (hatte noch eine Zock-Position gesucht). Hab mich jedoch auch hier nicht getraut. - Bei Altria drücke ich dir die Daumen (auf einen Kursrutsch); ich konnte es heute nicht mehr erwarten und wollte endlich dabei sein.

Ich hatte Baidu auch schon recht lange im Hinterkopf, mich jedoch nie wirklich intensiv mit dem Unternehmen beschäftigt - das habe ich nun nachgeholt und sehe reichlich Potential - langfristig. Ich hatte auch noch andere China-Werte im Blick, beschränke mich jedoch nun auf Baidu und Weichai. Eine gewisse Unsicherheit, was die Wahrheit zu den Zahlen anbelangt, schwingt immer mit (wobei ich bei Weichai alleine auf Grund der Historie und der Beteiligungen schon ein gewisses Vertrauen aufgebaut habe - sonst wären die Werte wahrscheinlich auch nicht im Depot gelandet). Dann drücke ich uns mal die Daumen!

Mein Depot bestand vor Corona eigentlich nur aus Dt. Telekom und Fonds. Seit Anfang April habe ich gekauft, verkauft, umgeschichtet... und es macht Freude. Ein paar weniger sinnhafte Aktionen waren auch dabei - Freitag spontan Sixt ge- und heute wieder verkauft.

Aber naja... ich habe jetzt einen Plan: Eine Mischung aus Dividenden und Wachstum. Altersvorsorge ist noch nicht das Ziel, doch der Gedanke des Zusatzeinkommens reizt; ebenso der Gedanke (so habe ich das noch nie betrachtet), im Grunde einen eigenen kleinen Aktienfonds zu managen (da ich die Cashposition strikt getrennt vom Rest halte, um nichts zu verwaschen etc.)

Daher vielleicht noch ein kleines Update, denn das Depot ist nun -vorerst wirklich- komplett.

Air Liquide
Alphabet A
Altria Group
Apple
Aroundtown SA (+ Nachkauf letzte Woche, übergewichtet)
AT&T
Baidu
BASF
Berkshire Hathaway B
British American Tobacco
Coca-Cola
Deutsche Post
Deutsche Telekom (übergewichtet)
EPR Properties (untergewichtet)
Fresenius
Genuine Parts
IBM (sollte die Cloudgeschichte scheitern, fliegen die ggf. wieder raus)
Microsoft
NEL ASA (untergewichtet, "Zock")
Omega HealthCare (untergewichtet)
One Liberty Properties (untergewichtet)
Royal Dutch Shell B
Union Pacific
VectoIQ Acquisition/Nikola Corp. (untergewichtet; Aufstockung geplant, wenn Fusion komplett)
Vonovia
Weichai Power
Wirecard

Das sind 27 Werte, von denen mindestens 16 dem Dividendengedanken entsprechen. Langsam macht sich ein Gefühl von Zufriedenheit breit. Auf Grund der Streuung sollte das Risiko relativ überschaubar sein - gerade bei der Telekom befinden wir uns ja "immer" irgendwo zwischen 11 und 15, vielleicht finde ich deshalb diesen Wert so wunderbar langweilig schön.


Hirschi85

RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#64 von Schungi , 25.05.2020 20:24

Also in elf Werten überschneiden sich unsere Invests

VectoIQ Acquisition und Aroundtown kannte ich gar nicht, sehen spannend/günstig aus

Gruß


Schungi  
Schungi
Beiträge: 10
Registriert am: 25.05.2020


RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#65 von Hirschi85 ( gelöscht ) , 26.05.2020 12:50

Vecto/Nikla wird noch richtig interessant. Ich bin mir nur nicht sicher, wann der richtige Zeitpunkt zum Nachkaufen ist.

Aroundtown sehe ich auch unterbewertet... die expandieren fleißig weiter. Geführt von einem Israeli, der schon Grand City Properties (woran Aroundtown beteiligt ist) groß herausgebracht hat. Die Israelis haben's drauf. Daher auch übergewichtet bei mir und irgendwie greifbarer als die Ami-Immobilien.


Hirschi85

RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#66 von Ddorfer ( gelöscht ) , 03.06.2020 20:06

Um den Fred mal wieder anzukurbeln und mit maximaler Selbstlosigkeit ;-)
Also wenn ich mir den Kurs von Fraport so anschaue, da denk ich mir doch: Mensch, dass wäre was für Profis gewesen.
Ups…. was sehe ich da im Depot? ;-)))

Na gut... auch der dümmste Bauer...
Bin ja schon still....

Für Tipps der Neuanlage immer offen!
Wenn keinem was einfällt wird das Teil bald verkloppt und der Erlös wandert innen ETF.

SG


Ddorfer

RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#67 von David Th. , 03.06.2020 20:15

Schau dir CTT - Post Portugal und Cegedim - Telemedizin/konsultationen oder CR real Estate AG an ;) bitte danke :P


David Th.  
David Th.
Beiträge: 52
Registriert am: 26.03.2020


RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#68 von Ddorfer ( gelöscht ) , 03.06.2020 20:50

Ups..
warum sollte ich das machen?

Hilfst mir da wohl aufs Fahrrad?


Ddorfer

RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#69 von David Th. , 03.06.2020 23:46

Zitat von Ddorfer im Beitrag #66
Für Tipps der Neuanlage immer offen!


deswegen


David Th.  
David Th.
Beiträge: 52
Registriert am: 26.03.2020


RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#70 von Ddorfer ( gelöscht ) , 04.06.2020 06:05

Ja Moin,

magst mir denn auch sagen, warum die aus deiner Sicht was taugen?

SG


Ddorfer

RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#71 von Chris K. , 04.06.2020 07:38

CTT würde ich als Chart des Grauens bezeichnen.


 
Chris K.
Beiträge: 383
Registriert am: 17.04.2020


RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#72 von Ddorfer ( gelöscht ) , 04.06.2020 07:47

Ach komm... nu bist aber pingelig.
In 5 Jahren nur 75 % an Wert verloren - dafür gabs bestimmt ne schicke Dividende.

Aber - mal abwarten, was die Geschichte dazu ist- Kenne den Wert überhaupt nicht.

SG


Ddorfer

RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#73 von Esquilax , 04.06.2020 08:45

Fraport hatte ich schon vor der Corona-Krise auf dem Schirm. Haben einen schicken Burggraben bzw. Burggräben. Die sind ja an einigen Flughäfen weltweit involviert.
Habe zu meiner Frau gesagt, in Fraport investieren wir noch später im Jahr, weil die Aktie bestimmt länger "unten bleibt" im Jahr 2020, wie die Urlaubsflieger nach Mallorca...

Ich kann mir das auch nach wie vor vorstellen, dass es bei Fraport in diesem Jahr auch nur langsam zur Erholung kommt. Dass sich Fraport erholt, ist für mich gar keine Frage, die Frage die bleibt ist eigentlich nur wie schnell? "Fear of missing out" -Situation für mich. Mein Corona-Budget habe ich im März und April in General Mills, Raytheon, Disney, RDS und in den MSCI World ETF und in den vanECK Gobal Real Estate ETF gesteckt. Ein Blick ins Depot heute sagt mir, dass es gut so war. Bis auf Raytheon Tech., da war ich zu schnell.
Aber ansonsten war das der erste Crash den ich erlebt habe und bin mit dem Nachkaufen sehr zufrieden. Und ohooo... NEL + 123% ... Ja, so macht es Spaß...

Die letzte Kurserholung von Fraport übrigens basiert m. E. nicht nur auf den Urlaubslockerungen, sondern auch auf dem Terminal 3 - Bau.
Unter dem Strich auf jeden Fall eine gute Investition, wie ich finde.


Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020


RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#74 von David Th. , 04.06.2020 13:54

Reden wir hier von der Vergangenheit oder von der Zukunft?
Ich für meinen Teil schaue in die Zukunft - denn wenn du wie oben geschrieben schaust dürfte man nichtmal BASF kaufen oder überhaupt zyklische Aktien.
Klar kann man jetzt sagen soundsoviel an Wert verloren - schonmal an Splits gedacht?

Es waren nur Empfehlungen, die ich auch im Depot habe. CTT als Langfristobjekt sehe ich bei 4-5 Euro in 2-3 Jahren. Zahlen entwickeln sich langsam positiv und Dividende stimmt auch (durch Corona dieses Jahr ausgesetzt)
Bei Cegedim ist es andersrum - das ist für mich ein Wachstumswert, der mehr als einen Verdoppler als Potenzial hat. Gerade in der Coronakrise sind die Telemedizinkonsultationen um 80% angestiegen, man wird sehr weit unter Peergroup gehandelt, wenn man da nur die Hälfte aufholt ist das Potenzial schon beträchtlich - ich sage auch nicht "All In" aber als Depotbeimischung sicherlich nicht schlecht.

Ich habe z.B. jetzt in der Krise auch GEO Group gekauft - der Chart ist auch grauselig - Demokraten wollten Gefängnisse verstaatlichen - Trump wurde gewählt Wert hat sich verdreifacht , eher er wieder allmählich gefallen ist bis jetzt vor den Wahlen. Privater Gefängnisbetreiber mit aktueller Divirendite von ca. 17% brutto selbst bei 50% Cut wären es noch 8,5%. Der CEO hat erst kürzlch Aktien im Wert von 2,5 Millionen Dollar wieder erworben und wenn man die Divies der letzten sagen wir 8 Jahre mal hochrechnet hätte man weit mehr als den aktuellen Kurs raus.Natürlich ist das auch eine Frage des Timings - sieht maan sich aber den Langfristchart an und hat man einen guten Einstiegspunkt erwischt hat man in 10 Jahren durch die Dividenden einen Verdoppler oder durch Kurse, je nach Ausstiegszeitpunkt. Ich rede natürlich nicht davon , wenn jemand am High einkauft.

Bei CTT oder Cegedim empfehle ich einfach aauch mal "katjuschas research blog zu googlen" letzter Beitrag - 2 schöne Analysen zu CTT oder Cegedim die ich so teile. Als Depotbeimischung jedenfalls finde ich sie nicht verkehrt - ich für meinen Teil aussichtsreicher als so manche Fang Aktie.


David Th.  
David Th.
Beiträge: 52
Registriert am: 26.03.2020


RE: Aktuelle Aktienkäufe in der Krisenzeit

#75 von Esquilax , 04.06.2020 17:38

Auf meiner Watchlist für Einzelaktien mit Potential, Wachstumschancen und Dividende stehen u.a. :

Fraport - FLughäfen
Hansol Chemical (Südkorea) - Chemie
Taiwan Semiconductor (Taiwan) - Halbleiter
Oracle oder Cisco (USA) - IT

Die bringen eigentlich vieles mit, was man von einer Aktie-Eier-legenden-Wollmilchsau (Past, Future, Dividend, Growth, Health) so erwartet.

Recherche war bei Simply-wallstreet.com
Dort übrigens schneidet cegedim mittelmäßig ab. Bestimmt nicht schlecht, aber da sie offenkundig keine Dividende zahlen werden sie bei den Dividenden-Fans eher durchfallen.
CTT-Systems hört sich nicht schlecht an, fällt aber bei der Valuation durch.

Kann man sich jedenfalls beides ins Depot holen, wenn an überzeugt ist. Mich hat jetzt der "Erstkontakt" noch nicht gecatcht.



Esquilax  
Esquilax
Beiträge: 196
Registriert am: 31.05.2020

zuletzt bearbeitet 04.06.2020 | Top

   

Vorschläge für Monatszahler
SPACs (Special-purpose acquisition companies) als Chance?!

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz